2380372

Sony senkt den Preis für die PS4 Pro in Japan

01.10.2018 | 17:09 Uhr | Michael Söldner

In Japan soll die PS4 Pro ab Oktober nur noch umgerechnet 300 kosten. Senkt Sony auch hierzulande den Preis?

Mit der Playstation 4 Pro führte Sony im November 2016 eine leistungsstärkere Version der PS4 ein, die über einen besseren Grafikprozessor sowie eine schnellere CPU verfügt. In Japan soll der Preis für die Pro-Version der PS4 ab Oktober für umgerechnet 300 Euro anstelle der bisher fälligen 350 Euro angeboten werden. Zudem soll die nur für begrenzte Zeit angebotene weiße PS4 Pro dauerhaft in die Händlerregale wandern. Noch ist unklar, ob Sony auch hierzulande den Preis für die Pro-Version der PS4 reduzieren wird. In den USA reagierte die Presseabteilung auf eine diesbezügliche Anfrage des Wall Street Journal nur damit, dass man derzeit nichts kommentieren könne.

In Deutschland wird das Pro-Modell aktuell für 400 Euro angeboten, eine Preissenkung um 50 Euro könnte auch hierzulande vor dem Weihnachtsgeschäft folgen. Alternativ könnte es auch möglich sein, dass Sony das Konsolengeschäft speziell in Japan anschieben will. Dort wurden bis heute nur sieben Millionen PS4-Konsolen abgesetzt, die deutlich später erschienene Nintendo Switch wanderte in Japan indes schon fünf Millionen Mal über die Ladentheke. Die Playstation 4 Pro eignet sich primär für Spieler mit einem 4K-TV, da sie Inhalte in vielen Games auf diese Auflösung hochrechnen kann. Auch Besitzer der VR-Brille PSVR profitieren in vielen Spielen von einer reduzierten Treppchenbildung und einer schärferen Darstellung. 

PS4-Bundles zu Red Dead Redemption 2 geplant

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2380372