2354188

Sonos Beam – der bessere Homepod mit Alexa & Spotify

07.06.2018 | 13:30 Uhr |

Sonos hat einen neuen smarten Lautsprecher vorgestellt – Beam. Dieser ist weit offener als Apples Homepod.

So hätte eigentlich der Homepod werden sollen, seufzt Leif Johnson auf Macworld über den gestern vorgestellten Smart Speaker Sonos Beam. Denn dieser produziere nicht nur einen guten Klang, sondern lasse neben Apple Music auch die Nutzung von Spotify zu – im Prinzip auch einen jeden anderen Musik- oder TV-Dienst. Dazu kommt, dass man über den Beam nicht nur mit Siri einen Plausch halten und sie Antworten geben und Aufgaben erledigen lassen kann, sondern das auch mit Alexa erledigen kann. Sogar der Google Assistant soll bald bereit stehen.

Via Airplay 2 lässt sich der Sonos Beam mit anderen kompatiblen Lautsprechern (ja, auch mit dem Homepod) zu einem Stereo- oder Multiroom-System koppeln. Und das Ganze kostet dann auch nicht mehr als 450 Euro. Dabei ist der Sonos Beam an sich in seiner Form als Soundbar für den Fernseher gedacht, er lässt sich auch wunderbar als Soundausgabe des Apple TV verwenden. Aber auch mit herkömmlichen Fernsehapparaten kommt das Gerät dank seines HDMI-Anschlusses zurecht. Über HDMI-ARC (Audio Return Channel) kann der Sonos Beam Dolby Digital 5.1 ausgeben, von Dolby Atmos ist bisher nicht die Rede.  Sehr schön: Mit Hilfe von Alexa kann man die Lautstärke kontrollieren. Der Sonos Beam ist ab Juli im Handel, zunächst ohne Airplay2, was aber bald mittels Softwareupdate nachgeliefert wird, wie der Hersteller verspricht.

Sonos Beam ab 17. Juni für 449€ vorbestellen .

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2354188