2357574

Solo-Film floppt: Lucasfilm stoppt Star-Wars-Anthology-Reihe

21.06.2018 | 15:01 Uhr |

Lucasfilm zieht die Notbremse: Da "Solo: A Star Wars Story" zu wenig Geld einspielte, stoppt das Filmstudio alle weiteren Star-Wars-Anthology-Filme.

Solo: A Star Wars Story ist der zweite Star-Wars-Anthology-Film von Lucasfilm. Und bis auf weiteres bleibt er auch der letzte. Denn „Solo“ spielte so wenig Geld ein, dass Lucasfilm, das zu Disney gehört, die Star-Wars-Anthology-Reihe erst einmal auf Eis legt.

Das schreibt das Branchenmagazin Collider unter Berufung auf gut informierte Kreise. Lucasfilm habe demnach die Pläne für die beiden nächsten A-Star-Wars-Anthology-Filme gestoppt. Stattdessen will sich Lucasfilm auf die Fortsetzung der eigentlichen Star-Wars-Reihe konzentrieren, also konkret zunächst einmal auf Star Wars Episode IX (die die Geschichte von Rey weitererzählen wird) und danach auf die nächste daran anschließende vierte Trilogie.

Lucasfilm hatte ursprünglich vorgehabt zwei weitere Anthology-Teile zu drehen: einen Film zum Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi und einen weiteren Film zum Kopfgeldjäger Boba Fett. Doch „Solo“, nach "Rogue One: A Star Wars Story" der zweite Anthology-Film, spielte am ersten Wochenende in den USA nur 84,4 Millionen US-Dollar ein und nach vier Wochen 192,8 Millionen Dollar. Weltweit brachte der Film 339,5 Millionen Dollar in die Kassen von Lucasfilm.

Damit blieb der Solo-Film deutlich unter den Erwartungen. Zum Vergleich: Rogue One spielte am ersten Wochenende in den USA 155 Millionen Dollar und nach vier Wochen allein in den USA 424 Millionen Dollar ein.

Der Star-Wars-Kosmos: Damit Sie jetzt nicht den Überblick verlieren

Erste Trilogie 1977-1983: Die erste Trilogie sind die drei klassischen Episoden mit Darth Vader, Han Solo, Luke Skywalker und Prinzessin Leia (deren Darstellerin Carrie Fisher ist Ende 2016 gestorben) : "Krieg der Sterne - eine neue Hoffnung", "Das Imperium schlägt zurück" und "Die Rückkehr der Jedi-Ritter". Diese drei Filme sind zwischen 1977 und 1983 erschienen und haben den Kult um Star Wars begründet. Sie sind in der Zählung nach der Chronologie der Handlung die Episoden IV bis VI.

Zweite Trilogie 1999-2005: 1999 ging es mit der zweiten Trilogie weiter, die chronologisch vor der ersten Trilogie spielt. Diese drei Folgen erschienen bis 2005:  "Die dunkle Bedrohung", "Angriff der Klonkrieger" und "Die Rache der Sith". Das sind chronologisch gesehen die Episoden I bis III.

Dritte Trilogie 2015-2019: 2015 startete die dritte Trilogie, deren Handlung nach der ersten Trilogie angesiedelt ist. Bisher gibt es nur zwei Teile davon: "Das Erwachen der Macht" und "Star Wars: Der letzte Jedi". "Der letzte Jedi" startete in Deutschland am 15. Dezember 2017 in den Kinos. Das ist der achte und derzeit aktuellste Teil der klassischen Star-Wars-Kinofilm-Reihe. 2019 soll der dritte Teil diese dritte Trilogie abschließen. Das sind dann im Rahmen der Handlung die Episoden VII, VIII und IX.

Vierte Trilogie ???-???: Und danach kommt die von Disney bereits angekündigte vierte Trilogie mit den Episoden X, XI und XII.

Anthology-Filme 2016-???: Die beiden Filme "Rogue One: A Star Wars Story" und "Solo: A Star Wars Story" rechnen Produzent Lucasfilm und Cineasten nicht zur eigentlichen klassischen Star-Wars-Reihe, sondern zur sogenannten Anthology-Reihe. Diese Anthology-Filme sind Spin-Offs der eigentlichen Star-Wars-Reihe und werden separat gezählt.

"Rogue One: A Star Wars Story" spielt vor Episode IV aus der ersten Trilogie. "Solo: A Star Wars Story" erzählt wiederum die Geschichte des jungen Han Solo - die offensichtlich nicht allzu viele Kinogänger kennen wollen...

Solo: A Star Wars Story – neuer Trailer mit Chewbacca




PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2357574