2328637

So spielen Sie Android-Games mit Ihrem Xbox- oder Playstation-Controller

09.02.2018 | 08:17 Uhr |

Sie suchen einen Controller für Android? Oder wollen einen Xbox- oder PS4-Controller mit Android nutzen? So geht’s.

Smartphones und Tablets sind längst Alleskönner geworden. Bei den neuesten Modellen ist die Hardware erstklassig und die Auflösung ist für ein so kleines Display überdurchschnittlich gut. Smartphones und Tablets sind fürs Gaming wie geschaffen – und so gibt es mittlerweile viele Games, die stark an Konsolen-Spiele angelehnt sind. Ego-Shooter-Klassiker wie „Grand Theft Auto: San Andreas“ oder „Tomb Raider I“ wurde schon vor längerem extra für Android umgewandelt. Doch nicht jeder liebt bei Games die Touch-Steuerung eines Smartphones oder Tablets. Sie sind mehr der Controller-Typ? Dann verwenden Sie doch einen Controller mit Android.

Es gibt jede Menge Controller, die speziell für Smartphones und Tablets entwickelt wurden.
Vergrößern Es gibt jede Menge Controller, die speziell für Smartphones und Tablets entwickelt wurden.
© Amazon

Der richtige Controller für Android

Es gibt jede Menge Controller, die speziell für Android entworfen wurden. Beispielsweise können Sie spezielle Alleskönner wie den PowerLead PG-9037 , den Stoga PG9023 oder den Tronsmart G02 verwenden. Doch es lässt sich durchaus auch der Controller Ihrer Lieblings-Konsole nutzen. Sie wollen das Spielerlebnis Ihres PS3- oder PS4-Controllers oder Ihres Xbox-One-Controllers auch bei Android genießen? Das ist machbar!

Die Kompatibilität hängt jedoch von vielen Faktoren ab. Zum einen ist nicht jede Android-Apps für die Bedienung per Controller geeignet. Welche Games sich aber am besten per Gamepad spielen lassen, erklären wir zum Schluss des Ratgebers.

Ein Android-Game mit einem Controller zu spielen, kann – muss aber nicht – ganz leicht sein.
Vergrößern Ein Android-Game mit einem Controller zu spielen, kann – muss aber nicht – ganz leicht sein.

Siehe auch: Die besten Android-Gratis-Spiele 2018

Große Unterschiede in der Kompatibilität

Zunächst muss man dafür sorgen, dass sich der gewünschte Controller mit dem Smartphone oder Tablet verbinden lässt. Immerhin wurden diese Controller ja nicht speziell für Android, sondern für die jeweilige Konsole entwickelt. Die Kompatibilität kann unterschiedlicher nicht sein. Auch gibt es starke Abweichungen, wenn Sie den Controller entweder per Kabel oder aber kabellos mit dem Android-Gerät verbinden möchten. Die kabellose Variante reicht da von „einfacher geht’s nimmer“ (bei Xbox One S und X) bis hin zu „ohne Root und Bastelei unmöglich“ (Playstation). Die kabelgebundene Variante ist da schon unkomplizierter.

Mithilfe eines OTG-Kabels lassen sich nicht nur USB-Sticks, sondern auch Controller anschließen.
Vergrößern Mithilfe eines OTG-Kabels lassen sich nicht nur USB-Sticks, sondern auch Controller anschließen.
© Amazon

Xbox- oder PS-Controller mit Android – per Kabel

Möchten Sie einen Controller über Kabel mit einem Android-Gerät verbinden, benötigen Sie in der Regel einen OTG-Adapter. OTG steht für „on the go“ und ist eine besondere Erweiterung für USB. Ein OTG-Kabel ist speziell so gefertigt, dass das Smartphone oder Tablet die Rolle des Hosts übernehmen kann. OTG-USB-Kabel sind schon für wenige Euro erhältlich. Die Standard-Ausführung ist ein Adapter von einer USB-Standard-Buchse zu einem Micro-USB-Stecker. Auch Varianten auf Micro-USB Typ C sind erhältlich. 

Mit „USB Host Diagnostics“ lässt sich herausfinden, ob sich ein Smartphone per OTG steuern lässt.
Vergrößern Mit „USB Host Diagnostics“ lässt sich herausfinden, ob sich ein Smartphone per OTG steuern lässt.

Doch nicht jedes Android-Gerät unterstützt den On-the-go-Standard. Deswegen empfiehlt es sich, zu testen, ob das Smartphone oder Tablet über so ein Kabel mit einem Controller verbunden werden kann. Und so geht das:

  • Installieren und starten Sie die App „ USB Host Diagnostics “.

  • Tippen Sie auf die Schaltfläche „Start diagnostics“.

  • Anschließend erhalten Sie den Befehl, ein USB-Gerät anzuschließen. Schließen Sie hier dann ein USB-OTG-Kabel sowie am anderen Ende einen USB-Stick (oder dergleichen) zum Test an. So kann die App überprüfen, ob Ihr Android-Gerät OTG unterstützt.

  • Im Anschluss erhalten Sie eine Auflistung, was alles unterstützt wird. Besonders wichtig ist ein „Full“ hinter dem Punkt „3rd party apps“. Wenn dem so ist, können Sie Ihr Smartphone oder Tablet via OTG mit einem Controller steuern.

Tipp: Die besten Widgets für Ihr Android-Smartphone

Controller über Kabel ans Smartphone anschließen

Haben Sie ein OTG-Kabel und klappt die Verbindung, dann schließen Sie Ihren Controller wie folgt an: Stecken Sie den OTG-Adapter ans Smartphone oder Tablet und daran wiederum das Kabel zu Ihrem Controller. Entweder ist das ein mit dem Controller festverbundenes Kabel mit USB-Stecker oder eine übliches USB-Kabel, das sich lose an das Gamepad anschließen lässt. Bei einem Controller von der Xbox One oder Xbox 360 blinken dann sofort die Lichter, wenn die Verbindung steht. Bei einem PS3- oder PS4-Controller müssen Sie zunächst noch die P-Taste drücken, um die Verbindung herzustellen. Und schon geht’s los, die ersten Games können gespielt werden.

Kabellos lässt sich am einfachsten ein Xbox-One-S-Controller mit einem Android-Gerät verbinden.
Vergrößern Kabellos lässt sich am einfachsten ein Xbox-One-S-Controller mit einem Android-Gerät verbinden.

Kabellos zocken: Ganz einfach mit Xbox One S und X

Wie schon erwähnt, kann die kabellose Verbindung zwischen Controller und Android-Gerät oft sehr unterschiedlich ausfallen. Am einfachsten lässt sich ein Xbox-One-Controller mit Android verbinden, wenn dieser von der Xbox One S oder X stammt. Denn das Xbox-Gamepad des 2016er Standards nutzt erstmals Bluetooth zur Übertragung. Offiziell ist dieser Controller auch für Windows geeignet , kann aber auch mit Android genutzt werden.

So geht’s:

  • Starten Sie den Xbox-One-S-Controller, und drücken Sie die Pairing-Taste.

  • Aktivieren Sie Bluetooth auf Ihrem Smartphone oder Tablet.

  • Suchen Sie in den Bluetooth-Einstellungen nach verfügbaren Geräten. Hier müsste der Xbox-Controller aufgeführt sein. Tippen Sie darauf, um diesen mit dem Android-Gerät zu koppeln. Fertig!

Zugegeben: Diese Verbindung ist jedoch vom jeweiligen Android-Gerät abhängig. Sollte dies nicht klappen, müssen Sie es über den folgenden Weg versuchen.

Für ältere Xbox-Controllern benötigt man zusätzlich noch so einen Funk-Adapter von Microsoft.
Vergrößern Für ältere Xbox-Controllern benötigt man zusätzlich noch so einen Funk-Adapter von Microsoft.
© Amazon

Xbox-360-Controller per Funk verbinden

Xbox-Controller, die älter sind als der Standard für One S oder One X, lassen sich ebenfalls für ein Smartphone einsetzen – wenn auch nicht so komfortabel. Denn die Controller für Xbox 360 und Xbox One (ohne zusätzlichem Buchstaben) unterstützen kein Bluetooth, sondern einen eigenen Funk-Standard. Hierfür benötigen Sie dann einen speziellen Sender/Empfänger von Microsoft. Der Xbox Wireless Adapter ist jedoch schon für weniger als 20 Euro erhältlich. Eigentlich ist auch dieser für Windows gedacht, kann aber ggf. auch mit Android genutzt werden. Hierfür ist dann aber wieder ein OTG-Adapter notwendig. So gehen Sie vor:

  • Überprüfen Sie zunächst (wie weiter oben beschrieben), ob Ihr Smartphone oder Tablet OTG unterstützt.

  • Wenn OTG kein Problem ist, dann schließen Sie das OPT-Kabel an Ihr Android-Gerät, und an das Kabel wiederum den Wireless-Adapter von Microsoft. Sofort müsste die LED des Adapters anfangen, zu blinken.

  • Aktivieren Sie den Xbox-Controller, in dem Sie den mittigen Knopf drücken.

  • Drücken Sie dann den kleinen Knopf auf dem Wireless-Adapter, so dass die LED kontinuierlich leuchtet.

  • Halten Sie anschließend den Pairing-Knopf auf dem Controller gedrückt, bis das Licht auf dem Controller blinkt. Das bedeutete dann: Die Verbindung steht, der Controller ist einsatzbereit!

Nur mit Root-Rechten: Playstation-Controller per Funk

Nicht empfehlenswert ist die kabellose Nutzung eines PS3- oder PS4-Controllers mit einem Smartphone oder Tablet. Ohne Root ist das bei Android in der Regel nicht möglich . Nutzen Sie ein gerootetes Smartphone oder Tablet, dann lässt sich die Funkverbindung mit einem Playstation-Controller ggf. mit der App „ Sixaxis Controller “ herstellen. Teuer ist diese App nicht, aber dennoch empfiehlt es sich, vorher erst einmal zu testen, ob Ihr Android-Gerät diese App unterstützt. Dafür installieren Sie zunächst den kostenlosen Sixaxis Compatibility Checker , um dies zu kontrollieren. Einfacher ist jedoch – so unsere Meinung – die kabelgebundene Nutzung eines PS-Controllers (wie oben schon beschrieben).

Dank spezieller Halterungen können Sie das Android-Gerät an den Controller fixieren.
Vergrößern Dank spezieller Halterungen können Sie das Android-Gerät an den Controller fixieren.
© Amazon

Und welche Games lassen sich spielen?

Steht die Verbindung zwischen Controller und Android-Gerät einmal, dann lassen sich etliche Games damit spielen. Welche Apps genau die Steuerung per Controller unterstützen, zeigt Ihnen die Website von Gamepad Games .

Lässt sich eine App nicht so perfekt mit dem Controller bedienen, dann gibt es noch einen kleinen Trick: Mit der kostenlosen App Tincore Keymapper können Sie einstellen, wie genau Ihr Controller bei der jeweiligen App arbeiten soll. Mit diesen Tools steht dem Gaming-Spaß nichts mehr im Wege!

Smartphones müssen nicht zwangsläufig 1000 Euro und mehr kosten. Schon für unter 200 Euro bekommt man Smartphones mit schickem Design, starker Hardware und guter Kamera. Einige günstige Smartphones wie das Honor 7X kommen zu diesem Preis sogar schon mit randlosem Display und Aluminum-Gehäuse. Wir haben in diesem Video die besten Smartphones für unter 250 Euro zusammen gestellt.

► Noch mehr günstige Smartphones gibt's in unserem Artikel: www.pcwelt.de/1432981

► LG Q6 bei Amazon:
amzn.to/2yE2tFB

► Wiko View Prime bei Amazon:
amzn.to/2Bu26mu

► Honor 7X bei Amazon:
amzn.to/2yDPwvC

► Zur Honor-Cashback-Aktion (gültig bis 15.1.2018):
bit.ly/2BevDOC

► Huawei P10 Lite bei Amazon:
amzn.to/2j6DNQV

► Nokia 8 bei Amazon:
amzn.to/2AA1Xu5


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2328637