2246861

So optimieren Sie die Filterfunktion Clutter in Outlook

02.02.2017 | 15:10 Uhr |

Outlook sortiert unwichtige Mails in einen eigenen Ordner. Damit das auch gut klappt, sollten die Funktion trainieren.

Microsoft hat nach einer längeren Testphase im Sommer 2015 die Filterfunktion „Clutter“ bei allen neueren Outlook-Versionen mit Microsoft-Konto eingeschaltet, also für Mailadressen mit @outlook.com oder Firmenadressen, die auf Microsoft-365-Servern laufen. Auch Nutzer ohne die Windows-Anwendung Outlook können Clutter aktivieren, wenn Sei ein Mailpostfach bei www.outlook.com oder www.outlook.de haben. Das gilt auch für die kostenlosen Postfächer.

Die Funktion Clutter sortiert in allen Fällten Mails aus, die sie für weniger wichtig hält, und verschiebt sie in den Ordner „Clutter“ (auf Deutsch etwa Stördaten oder Unordnung). Komplett unerwünschte Mails oder das, was Outlook dafür hält, wandern nach wie vor in den Ordner „Spam“. Die Sortierung in den Ordner Clutter lässt sich optimieren und bei vielen Anwendern ist eine Optimierung auch dringend nötig.

Clutter ein- oder ausschalten: Standardmäßig ist Clutter bei aktuellen Installationen von Outlook mit angeschlossenem Microsoft-Konto aktiviert. Sollte das bei Ihnen nicht der Fall sein, schalten Sie die Funktion über www.outlook.com ein. Nach der Anmeldung auf der Website Ihre Outlook-Kontos klicken Sie rechts oben auf das Zahnradsymbol, dann unten rechts auf „E-Mail“. Über die linke Seite schalten Sie die Funktion dann über „E-Mail -> Automatische Verarbeitung -> Clutter -> „Als Clutter identifizierte Elemente aussortieren“. In der Windows-Anwendung von Outlook fehlt diese Option.

Benachrichtigungen zu neuen Clutter-Mails: Wer viel Post erhält, findet jeden Tag zusätzlich auch eine Mail von Microsoft mit der Info vor, dass sich im Ordner Clutter neue Mails befinden. Das kann man als nützliche Erinnerung empfinden, den Clutter-Ordner zu überprüfen oder man findet das nervig. Abstellen lässt sich die Benachrichtigungsmail an der selben Stelle, wie die Ein- und Ausschaltfunktion (siehe oben). 

Sortierung verbessern: Die Funktion Clutter sortiert bei vielen Anwendern die Mails schon ganz gut, doch lange nicht perfekt. Das heißt, wichtige Mails, die sie eigentlich sofort im Posteingang sehen möchten, wandern in den Ordner Clutter. Und andersherum landen unwichtige Mails im Posteingang.

Sie verbessern den Clutter-Filter, wenn Sie falsch sortierte Mails in den passenden Ordner schieben. Wichtige Mails im Ordner Clutter verschieben Sie in den Posteingang, etwa per Kontextmenü oder per Drag&Drop und umgekehrt trainieren Sie den Filter, wenn sie Unwichtiges aus dem Posteingang in Clutter verschieben.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2246861