2326986

So nutzen Sie Youtube in Dauerschleife

12.08.2018 | 09:09 Uhr |

Um einen Song auf Youtube immer wieder zu hören, ist die Repeat-Funktion perfekt. Wir zeigen, wie das geht – auch mobil!

Youtube ist die Jukebox der heutigen Zeit. Um mal eben nach Songs zu suchen, ist Googles Videoportal wie geschaffen. Vor allem sind keine Installationen oder Logins notwendig, um das Video seiner Wahl anzusehen. Und ganz wichtig bei einem Ohrwurm: Das Musikvideo so oft hintereinander zu sehen, wie es nur geht! Doch wie kann man Youtube in Dauerschleife nutzen? Wir zeigen es Ihnen.

Youtube Repeat in der Desktopansicht

Am einfachsten lässt sich der Youtube-Loop an einem Computer genießen. Hierbei ist es natürlich unwesentlich, ob es nun ein Song in Dauerschleife sein soll oder irgendein anderes Video. Einfach mit der rechten Maustaste auf das laufende Video im Player klicken, und im Kontextmenü „Schleife“ wählen. Ausschalten lässt sich die Youtube-Loop auf demselben Weg.

Tipp: Das sind die beliebtesten Youtube-Videos 2017

Dauerschleife auf dem Smartphone? Fehlanzeige!

Mobil schaut es mit der Dauerschleife nicht so gut aus. Derzeit bietet Youtube diese Funktion nicht an – weder bei der mobilen Version der Website noch bei der offiziellen Youtube-App. Hier ist kein Repeat-Modus zu finden. Sie könnten insofern tricksen, in dem Sie sich mit einem Google-Konto bei Youtube anmelden und dort eine Playlist mit immer demselben Video erstellen. Eine Ohrwurm-Playlist an Stelle einer Dauerschleife sozusagen. Die perfekte Lösung ist das aber nicht. Weit besser sind Drittanbieter-Apps!

Um die Repeat-Funktion auch mobil zu nutzen, ist eine App wie „NewPipe“ zu empfehlen.
Vergrößern Um die Repeat-Funktion auch mobil zu nutzen, ist eine App wie „NewPipe“ zu empfehlen.

NewPipe: Alternative zur Youtube-App

Es gibt massenhaft Apps, mit denen man Youtube-Videos anschauen kann. Empfehlenswert ist da beispielsweise die Android-App „NewPipe“ vom Entwickler Christian Schabesberger und seinen Team. Erhältlich ist es über die Plattform F-Droid, und zwar als APK-Datei zum Herunterladen . Eine solche APK lässt sich ganz einfach in Android installieren; vorher muss nur in den Geräte-Einstellungen im Bereich „Sicherheit“ hinter dem Punkt „Unbekannte Quellen“ ein Häkchen gesetzt werden.

Bei NewPipe lässt sich die Dauerschleife z. B. über den Benachrichtigungsbereich aktivieren.
Vergrößern Bei NewPipe lässt sich die Dauerschleife z. B. über den Benachrichtigungsbereich aktivieren.

Suchen Sie in der NewPipe-App nach dem gewünschten Video, und tippen Sie dieses an. Sie können das Video nun z. B. im „Hintergrund“ starten, wenn Sie auf das Köpfhörer-Symbol tippen. Das Video wird nun im Benachrichtigungsbereich von Android angezeigt. Hier lässt es sich nicht nur pausieren, sondern auch in Schleife abspielen: Tippen Sie auf das viereckige Repeat-Icon ein- oder zweimal, um die Wiederholung einzuschalten. Übrigens: In diesem Modus läuft die Musik auch bei ausgeschaltetem Display. Musikgenuss also, ohne das Display die ganze Zeit aktiviert zu haben.

Youtube: Versteckten "Dark Mode" aktivieren

Die Wiederholungs-Funktion einer Playlist ist bei YouTube ein Klacks. Auch mobil!
Vergrößern Die Wiederholungs-Funktion einer Playlist ist bei YouTube ein Klacks. Auch mobil!

Wiederholung einer YouTube-Playlist

Eine ganz andere Art einer Youtube-Dauerschleife bieten Playlists an: Ist eine Youtube-Playlist bis zum Ende durchgelaufen, lässt diese sich auf Wunsch automatisch wieder von vorne starten. Hierzu müssen Sie einfach oben in der Playlist den Repeat-Button anklicken / antippen. Und hier gibt es immerhin auch mobil keine Probleme: Sowohl in der Mobilansicht der Website sowie in der offiziellen Youtube-App lässt sich die Wiederholung einer Playlist auf dieselbe Art und Weise einschalten. Hier sind Drittanbieter-Apps also nicht notwendig.

Die Themen in Tech-up Weekly #111: +++ Amtlich: Die meisten Internetzugänge sind zu langsam +++ Neue Youtube-Regeln erschweren Monetarisierung +++ GPD Win 2: Mobilkonsole mit Windows 10 angekündigt +++ Quick-News der Woche +++ Kommentar der Woche +++ Fail der Woche: Familienfotos mit Photoshop verhunzt

------

► Amtlich: Die meisten Internetzugänge sind zu langsam (0:20):
www.pcwelt.de/2324642

► Neue Youtube-Regeln erschweren Monetarisierung (2:19):
www.pcwelt.de/2324766

► GPD Win 2: Mobilkonsole mit Windows 10 angekündigt (4:34):
www.pcwelt.de/2324472

------

Quick-News (6:55):

► Nintendo Labo: Bastelspaß mit der Nintendo Switch:
www.pcwelt.de/2324712

► Samsung hat faltbares Smartphone auf der CES gezeigt:
www.pcwelt.de/2323761

► Bitcoin & Co. im freien Fall, aber Analyst sieht es gelassen:
www.pcwelt.de/2324376

► 16-Jährige beklaut Mutter und beschenkt Streaming-Stars:
www.pcwelt.de/2323875

► Windows-10-Gerücht: Cortana erhält neuen Desktop-Platz:
www.pcwelt.de/2324071

► GronkhTV: Kommission stimmt Rundfunklizenz zu:
www.pcwelt.de/2323857

------

Kommentar der Woche (8:27)

► Checkt unseren Instagram-Kanal:
instagram.com/pcwelt/

------

Fail der Woche (9:11):

► Familienfotos mit Photoshop verhunzt:
www.pcwelt.de/2321902

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2326986