Channel Header
2398582

Smplayer für Linux: Flotter als VLC

29.01.2019 | 09:04 Uhr | David Wolski

Der Smplayer funktioniert auch oft dann noch ohne Ruckeln, wenn die Rechenleistung für den VLC nicht ausreicht.

Der VLC Player ist zweifelsohne der bekannteste und beliebteste Player unter Linux, aber nicht immer das optimale Programm auf jedem PC. Unter bestimmten Kombinationen von Desktopumgebungen und Grafiktreibern funktioniert die Hardwarebeschleunigung nicht und Videos in hoher Auflösung fangen an zu stottern. Dieses Problem tritt auch auf älteren Rechnern mangels nötiger Rechenpower gerne auf.

Als schlanke, schnelle Alternative zu VLC unter Linux hat sich in den letzten Monaten das Programm MPV positioniert, das aus Mplayer und Mplayer2 hervorgegangen ist.

Das Programm besticht durch seine Performance, die sich auch auf schwachen PCs sehen lassen kann. Allerdings ist MPV selbst nur ein Kommandozeilenprogramm.

Wer den Player komfortabel auf dem Desktop einsetzen möchte, braucht also noch ein zusätzliches grafisches Front-End als Oberfläche. Eine gute Figur macht das Programm Smplayer, das für die wichtigsten Funktionen des MPV-Players übersichtliche Menüpunkte bietet. Es gibt hier viele nützliche Abkürzungen. Nützlich für Fans von Filmen im Original mit Untertiteln ist die manuelle Synchronisation, um Untertitel mit dem Film abzugleichen. Die Installation von MPV und Smplayer ist in den verbreiteten Linux-Distributionen nicht kompliziert, denn beide Programme sind meist in den Standard-Paketquellen zu finden. In Debian Ubuntu und dessen Varianten installiert das Kommando

sudo apt-get install mpv smplayer

beide Programme im Terminalfenster.

Auch in Open Suse steht das Programm bereit und ist mittels

sudo zypper install mpv smplayer

eingerichtet. In Fedora gibt es MPV und den Smplayer aufgrund der strengen Eingrenzung der Paketquellen auf Open-Source-Programme, die keinerlei möglichen Patente durch freie Codecs verletzen, zunächst nicht. Nach der Einrichtung des sowieso empfehlenswerten externen Repositories von Rpmfusion sind beide Programme aber auch dort verfügbar und mittels

sudo dnf install mpv smplayer

eingerichtet.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2398582