2387148

Skylum AI Sky-Enhancer: Filter mit künstlicher Intelligenz

02.11.2018 | 10:20 Uhr |

Mit dem kostenlosen Luminar-Update stellt Skylum den AI Sky-Enhancer zur Verfügung, der mit nur einem Schieberegler den Himmel optimieren soll.

Der AI Sky-Enhancer in Luminar 2018 ist ein neues Werkzeug, um den fotografierten Himmel automatisch zu verbessern und zu gestalten, ohne Masken und Ebenen erstellen zu müssen. Das erspart Fotografen viel Zeit bei der Nachbearbeitung und ermöglicht auch ungeübten Fotografen, denen möglicherweise das nötige Bearbeitungs-Fachwissen fehlt, einen perfekten Himmel zu kreieren, verspricht der Entwickler Skylum.

Demnach habe man hunderttausende Fotos mit unterschiedlichen Himmeln verwendet, um ein neuronales Netzwerk zu "trainieren“, das dem AI Sky Enhancer-Filter (der in der deutschen Version ”KI-Himmelsaufheller” heißt) und Luminar ermöglichen soll, Bilder zu analysieren und dabei ​nur​ den Himmel zu erkennen und entsprechend anzupassen. Das Ergebnis sei eine vollständig automatisierte Optimierung des Himmels. Skylum zufolge funktioniert neue Filter reibungslos bei Sonnenuntergängen, blauem oder teilweise sonnigem Himmel, Gewitterwolken und praktisch jeder anderen Himmelsszenerie, die man sich vorstellen kann.

Die Reihe AI-gestützter Filter wurde laut Skylum für Fotografen entwickelt, die weder Zeit noch Lust haben, stundenlang Fotos zu korrigieren. Das AI-Lab von Skylum besteht aus Informatikern und Profi-Fotografen, welche die Balance zwischen Wissenschaft, Technologie und der realen Praxis herstellen wollen.

Dabei setzt man gezielt auf Machine Learning, so Oleksandr Savsunenko, Leiter des AI-Labs von Skylum: "Durch die Analyse von Zehntausenden von Fotos lernt die Maschine, unerwünschte Effekte im Bild zu eliminieren und Verbesserungen in den gewünschten Bereichen anzubieten."

2019 sollen alle neuen Funktionen von Luminar den Nutzern ohne zusätzliche Kosten bereitgestellt werden. Dazu gehört auch die Erweiterung von Luminar um das Bibliotheks-Modul. Dieses ermöglicht es Fotografen, Bilder on-the-fly zu organisieren, zu durchsuchen und zu bearbeiten. Luminar Libraries wird in den kommenden Monaten das erste von vielen größeren Luminar-Updates sein.

Skylum integriert AI-Technologie auch in andere Softwaretitel wie etwa Aurora HDR . Die neue Quantum HDR-Engine nutzt demnach die AI-Technologie zur Analyse und Extrapolation der besten Details aus dem Einzelbild jeder Belichtungsreihe, um eine einzelne HDR-Datei zu erstellen, die mehr Details in den Schatten, Lichtern und Mitten aufweist, als es zuvor möglich war. Das Quantum HDR-Bild kann auch für einzelne RAW-Files verwendet werden.

Die vollständige AI-Automatisierung wird am deutlichsten beim neuen Photelemur 3   herausgestellt. Die verbraucherorientierte Bildkorrektur-Software analysiert und behebt Probleme mit Belichtung, Rauschen, Kontrast, Farbe automatisch und optimiert zeitgleich Hautprobleme und Porträts mit hoher Genauigkeit.

Ein erster kurzer Test von uns zeigt, dass der Filter eine starke Wirkung entfaltet (Screenshot für diesen Artikel), möglicherweise aber zu hohe Kontraste und ein verstärktes Bildrauschen ein Problem sein könnte. Dies gilt es weiter zu testen. Doch leicht und effektiv anzuwenden ist der Filter auf jeden Fall.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2387148