2307345

Sicherheit: Kriminelle bauen riesiges Botnetz

23.10.2017 | 14:35 Uhr |

Über Sicherheitslücken verschaffen sich Hacker aktuell unbemerkt Zugriff auf IP-Kameras, Router oder NAS-Systeme.

Nach Ansicht mehrerer IT-Sicherheitsunternehmen droht Gefahr durch ein neues Botnetz. Über teilweise noch nicht geschlossene Sicherheitslücken in IoT-Geräten verschaffen sich Kriminelle demnach aktuell Zugriff auf ungeschützte IP-Kameras, Router oder NAS-Systeme. Der zum Aufbau genutzte Code stammt nach Ansicht der Sicherheitsforscher teilweise vom Botnetz Mirai. Konkret gefährdet seien Geräte der Hersteller Goahead, D-Link, TP-Link, Avtech, Netgear, Mikrotik, Linksys oder Synology. 

Im Gegensatz zu Mirai, bei dem Kriminelle das Internet nach Geräten mit Standardpasswörtern absuchten, kann der neue Schadcode durch teilweise noch unbekannte Sicherheitslücken auch Geräte übernehmen, die mit einem starken Passwort gesichert wurden. Die eingesetzte Malware biete den Kriminellen außerdem eine einfache Möglichkeit zum Erstellen von Skripten, da sie auf der Programmiersprache Lua basiert. Damit könnten die Hacker mit wenigen Klicks beispielsweise eine DDoS-Attacke fahren. Konkrete Attacken haben die Sicherheitsexperten noch nicht feststellen können. Dies sei jedoch nur die Ruhe vor dem Sturm. Die Hacker würden immer neue Sicherheitslücken in ihren Schadcode integrieren, um ihr Botnetz weiter zu vergrößern. Einen konkreten Namen hat das lauernde Botnetz noch nicht. Das Sicherheitsunternehmen Checkpoint nennt das Netz IoTroop, Netlab hingegen bezeichnet es als IoT_Reaper.

Botnetze - Definition, Gefahren, Schutzmaßnahmen

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2307345