2358567

Sharkoon Purewriter RGB im Test: Günstige Gaming-Tastatur mit Low-Profile-Schaltern

30.07.2018 | 11:20 Uhr |

Test: Die Sharkoon Purewriter RGB verspricht uns ultraflache mechanische Switches zum flotten Tippen und ein reaktionsschnelles Gaming-Erlebnis zu einem unschlagbaren Preis von nur 80 Euro.

Die mechanische Gaming-Tastatur Sharkoon Purewriter RGB hat neben flachen Schaltern im Low-Profile-Design auch noch eine separate Lautstärkeregelung und eine RGB-Beleuchtung zu bieten. Außerdem benötigen Sie keinerlei Software und können direkt nach dem Anschließen loslegen.

TEST-FAZIT: Sharkoon Purewriter RGB

Die äußerst schlanke und kompakte Gaming-Tastatur von Sharkoon kann bei uns durchaus punkten, was nicht nur an der sauberen und hochwertigen Verarbeitung liegt, sondern auch an den recht zuverlässigen Schaltern und dem angenehmen Low-Profile-Design.

Etwas enttäuschend finden wir die Beleuchtung, diese fällt tatsächlich etwas zu grell aus, sodass die Farben nicht gut zur Geltung kommen. Umso besser gefallen uns dafür die vielen Doppelbelegungen der Tastatur, die uns ein Konfigurieren ohne Software ermöglichen.

Trotz des schlanken Designs findet der Hersteller noch Platz für eine dedizierte Lautstärkeregelung, was wir ebenfalls sehr löblich finden.

Wir finden die Sharkoon Purewriter RGB ist eine recht gelungene Gaming-Tastatur, die sich vor allem auch für Einsteiger eignet, da sich auch der günstige Straßenpreis von rund 80 Euro durchaus sehen lassen kann.

Pro:

+ schlankes und hochwertiges Design

+ mechanische Low-Profile-Schalter

+ Plug&Play ohne zusätzliche Software

Contra:

- kontrastarme RGB-Beleuchtung

- schwergängige Switches (blaue Schalter)

Platzsparende Gaming-Tastatur

Eins ist offensichtlich: Die Sharkoon Purewriter RGB fällt ziemlich kompakt aus, denn mit einer Länge von 436, einer Breite von 127 und einer Höhe von nur 35 Millimeter beansprucht sie nur wenig Platz für sich und ist daher auch für kleine Schreibtische gut geeignet.

Bei der Sharkoon Purewriter RGB kommen mechanische Low-Profile-Switches zum Einsatz.
Vergrößern Bei der Sharkoon Purewriter RGB kommen mechanische Low-Profile-Switches zum Einsatz.
© Sharkoon

Doch trotz des platzsparenden Designs mangelt es der Sharkoon Purewriter RGB weder an Qualität, noch an Ausstattung. Denn sie verfügt neben einer Aluminium-Platte auf der Gehäuse-Oberseite auch über eine RGB-Einzeltastenbeleuchtung und sogar über separate Tasten zur Lautstärkeregelung.

Lediglich die Beleuchtung dürfte kontrastreicher ausfallen, denn von ihr nehmen wir kaum etwas wahr, erst im Dunkeln können wir die Farbnuancen besser erkennen.

Sharkoon Purewriter RGB mit Low-Profile-Switches

Bei den Schaltern setzt der Hersteller auf mechanische Kailh-Switches im besonders flachen Low-Profile-Format, die wir in der Ausführung Red oder Blue erhalten. Unser Testobjekt ist mit der blauen Variante ausgestattet, die über ein hör- und spürbares Feedback verfügen und eine Auslösekraft von 55 Gramm benötigen. Wir empfinden das Tippen als relativ stramm, trotz des kurzen Betätigungsweg von nur 1,5 Millimeter.

Die blaue Variante der Schalter gibt uns ein deutlich hör- und spürbares Feedback.
Vergrößern Die blaue Variante der Schalter gibt uns ein deutlich hör- und spürbares Feedback.
© Sharkoon

Die Ausführung mit den linearen roten Schaltern benötigt lediglich einen Kraftaufwand von 45 Gramm und gibt uns weder ein spür-, noch ein hörbares Feedback.

So bekommen Sie Ihre Tastatur sauber

Leider passieren uns hin und wieder Fehleingaben, wenn wir die Schalter nicht kräftig genug und komplett durchdrücken. Besser gelungen finden wir die flachen Tastenkappen, die eine gesamte Tastenhöhe von nur 6,2 Millimeter ermöglichen.

Einstellungen ganz ohne Software

Dank Plug&Play können wir die Sharkoon Purewriter RGB sofort nach dem Anschließen nutzen und können zusätzlich noch Makros programmieren sowie die Beleuchtung nach unseren Wünschen konfigurieren. Denn für die meisten notwendigen Features sind einige Tasten mit Doppelbelegungen versehen.

Die roten Switches haben eine lineare Schaltcharakteristik.
Vergrößern Die roten Switches haben eine lineare Schaltcharakteristik.
© Sharkoon

Für die Konfiguration der Beleuchtung stehen uns vier freie Profile zur Verfügung, die wir auf den Tasten F1 bis F4 speichern und abrufen können. Zudem lassen sich alle vordefinierten Effekte über Zweitbelegungen der Tasten Druck, Rollen und Einfügen abrufen. Auch die Helligkeit der Beleuchtung können wir ganz einfach regeln, genau wie den Verlauf der Effekte.

Technische Daten

Sharkoon Purewriter RGB

Maße (H x B x L)

35 x 127 x 436 Millimeter

Gewicht

642 Gramm

Bauart

Mechanische Kailh Red und Blue

Anschluss

USB

Anschluss-Hub

Nein

Format

Standardlayout mit Nummernblock (113 Tasten)

Sondertasten

Dedizierte Lautstärkeregelung / via Doppelbelegung: Multimediasteuerung / Windows-Lock-Taste / Beleuchtungssteuerung und -programmierung

Beleuchtet

RGB

Extras

Dedizierte Lautstärkeregelung / via Doppelbelegung: Multimediasteuerung / Windows-Lock-Taste / Beleuchtungssteuerung / programmierbare Tasten / programmierbare Beleuchtung

Allgemeine Daten

Testkategorie

Peripherie

Hersteller

Sharkoon

Internetadresse

de.sharkoon.com

Preis (Hersteller)

79,99 Euro

Garantie

24 Monate

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2358567