2401035

Senioren teilen die meisten Fake-News auf Facebook

10.01.2019 | 17:10 Uhr | Michael Söldner

Laut einer neuen Studie aus den USA gehören Senioren zu den Menschen, die Fake-News am häufigsten teilen.

Aufgrund ihrer intensiven Mediennutzung könnte man junge Menschen für besonders anfällig für Fake-News halten. Eine Studie aus den USA kommt zu einem anderen Ergebnis. Demnach teilen ältere Menschen deutlich häufiger Fake-News auf Facebook als jüngere Menschen. Die Bildung, Herkunft oder das Einkommen spielen dabei laut den Forschern der Universitäten von New York und Princeton keine Rolle. Konkret wurde in der Studie das Verhalten der Nutzer in den Monaten vor und nach der US-Präsidentenwahl von 2016 untersucht. Als Grundlage dienten 3500 Nutzer, die Facebook verwenden oder dies nicht tun.

Das Teilen von Fake-News war bei den Studienteilnehmern eher die Ausnahme: Nur 8,5 Prozent der Nutzer teilten mindestens einen Link von einer Fake-News-Seite. Konservative Nutzer taten dies häufiger als liberale Anwender. Eindeutiger wurde es beim Betrachten des Alters: 11 Prozent der Nutzer über 65 Jahren fiel auf Fake-News herein, während nur 3 Prozent der Nutzer zwischen 18 und 29 Fake-News verbreiteten. Warum ältere Menschen häufiger Fake-News teilen, wurde in der Studie nicht untersucht. Es werden jedoch zwei Theorien genannt: Ältere Menschen wurden demnach erst später mit dem Internet vertraut, ihnen fehle dadurch ein Teil an Medienkompetenz. Die zweite Theorie sieht einen Zusammenhang zwischen dem Rückgang der kognitiven Fähigkeiten im Alter und der Anfälligkeit für Fake-News.

Fake-News: KI erkennt gefälschte Bilder

PC-WELT Marktplatz

2401035