Channel Header
2372514

Schnell die eigene IP-Adresse herausfinden

30.08.2018 | 13:35 Uhr | Roland Freist

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um die IP-Adresse eines Windows-Rechners auszulesen. Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Varianten.

Der klassische Weg, um die IP-Adresse eines Windows-Rechners herauszufinden, führt über die Eingabeaufforderung und die Eingabe von ipconfig beziehungsweise ipconfig /all. Die Eingabeaufforderung finden Sie im Startmenü von Windows in dem Sie nach "cmd" suchen.

Manche Benutzer bevorzugen auch den Aufruf der „Netzwerk- und Interneteinstellungen“ (mit einem Rechtsklick auf das Netzwerksymbol im Systray) oder des Netzwerk- und Freigabecenters in der Systemsteuerung. Dort klicken Sie im Folgenden auf „Adapteroptionen ändern“ respektive „Adaptereinstellungen ändern“, klicken nun doppelt auf den Eintrag des Netzwerks und danach auf „Details“. Es geht jedoch auch schneller, und zwar über den Task-Manager. Sie können das Programm mithilfe der Tastenkombination Strg-Alt-Entf oder über einen Rechtsklick auf die Taskleiste erreichen. Wechseln Sie daraufhin zu dem Register „Leistung“ und klicken Sie sodann auf „Ethernet“, um die IPv4- und die IPv6-Adresse einzusehen.

Im Task-Manager von Windows 10 können Sie unter „Ethernet“ die interne IP-Adresse Ihres Netzwerkadapters ablesen.
Vergrößern Im Task-Manager von Windows 10 können Sie unter „Ethernet“ die interne IP-Adresse Ihres Netzwerkadapters ablesen.

Die externe IP-Adresse Ihres Routers bringen Sie hingegen am schnellsten per Webdienst in Erfahrung. Rufen Sie zu diesem Zweck etwa die Seite https://whatismyipaddress.com auf. Diese liefert Ihnen schon nach wenigen Sekunden die IPv4-und IPv6-Daten.

Tipp: IP-Adresse ändern: So vergeben Sie eine statische IP unter Windows

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2372514