2296546

Sayer: Jaguar zeigt das Lenkrad der Zukunft

04.09.2017 | 16:07 Uhr |

Das Sayer-Konzept dient nicht nur als Lenkrad, sondern soll sich auch als persönlicher Assistent nützlich machen.

Im Vorfeld des Tech Fest, das vom 8. bis 10. September 2017 in London stattfindet, hat Jaguar Land Rover in dieser Woche das Lenkrad der Zukunft vorgestellt . Der Entwurf trägt den Namen Sayer und ist Teil der virtuellen Konzeptstudie Jaguar Future Type. Benannte wurde das Lenkrad nach dem Aerodynamiker und Designer Malcom Sayer. Er war zwischen 1951 und 1970 bei Jaguar beschäftigt und zeichnete unter anderem für die Designs der Rennwagen XJS sowie der D- und E-Serien verantwortlich.

Retro mutet das Design des Jaguar Sayer aber ganz und gar nicht an. Das Design-Objekt erinnert mit seiner gebürsteten Aluoberfläche und dem kantigen ovalen Design nur entfernt an ein Lenkrad. Es dient vielmehr als Mitgliedsausweis für einen Jaguar-Service-Club für Carsharing und autonome Fahrzeuge. Da Jaguar sein Konzept mit dem Gedanken an die Mobilität der Zukunft bis zum Jahr 2040 entwickelt hat, ist das durchaus vorstellbar.

Wenn Jaguar-Kunden in mehr als 20 Jahren laut dem Unternehmen nicht mehr über eigene Fahrzeuge verfügen werden, ist das Lenkrad das einzige Objekt, das sie mit nach Hause nehmen können. Dort macht sich die Konzeptstudie als persönlicher Assistent nützlich. Sayer erinnert beispielsweise an Termine und bestellt pünktlich ein autonomes Fahrzeug, das den Sayer-Besitzer abholt. Sayer errechnet anhand von Navigationsdaten außerdem, in welchen Situationen der Fahrer lieber selbst das Lenkrad übernehmen sollte, anstatt sich auf die autonome Automatik zu verlassen. Neben einem Mikro und Lautsprechern für Spracheingaben verfügt Sayer außerdem über zwei Informationsdisplays, die auf Wunsch etwa die aktuelle Geschwindigkeit anzeigen. 

Tesla sucht Standort in Tirol sowie Mitarbeiter

 

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2296546