2299374

Samsung investiert 300 Mio. US-Dollar in autonomes Fahren

15.09.2017 | 15:14 Uhr |

Samsung will mit einem eigenen Geschäftszweig Technologien für autonomes Fahren entwickeln.

Elektronik-Hersteller Samsung konzentriert sich in Zukunft verstärkt auf autonomes Fahren . Der Konzern hat einen Fonds im Wert von 300 Millionen US-Dollar angelegt. Samsung will mit diesem Samsung Automotive Innovation Fund in Technologien aus den Bereichen Connected Car und autonomes Fahren investieren. In der Vergangenheit hatte das Unternehmen bereits mehrere Startups und Technolien aus diesen Bereichen gefördert.

Zusätzlich zum Fonds wurde beim Unternehmen Harman, das von Samsung im vergangenen Jahr für rund acht Milliarden US-Dollar übernommen wurde, ein neuer Geschäftszweig aufgebaut. Die Autonomous/ADAS Strategic Business Unit (SBU) arbeitet zusammen mit dem Team vom Samsung Strategy and Innovation Center (SSIC) Smart Machines an neuen Technologien für sichere und smarte Fahrzeuge. Ziel ist es, eine Plattform zu entwickeln, die von Autoherstellern in deren Fahrzeugmodelle integriert werden kann. Die zentrale Technik-Plattform soll dabei nicht nur die Steuerung des Infotainment-Systems, sondern auch die autonomen Funktionen des Autos steuern. Für Testfahrten mit autonomen Fahrzeugen wurden Samsung in mehreren US-Bundesstaaten bereits Zulassungen erteilt.  

Trotz Carplay und Android Auto: Deshalb hält VW an Mirrorlink fest

0 Kommentare zu diesem Artikel
2299374