2272101

Samsung Galaxy S9 und S9+ im Test

16.03.2018 | 09:40 Uhr |

Mit dem Galaxy S9 / S9+ hat Samsung sein neuestes Flaggschiff am Start mit mechanischem Blendenwechsel, Super-Zeitlupe und riesigem Speicher. Wir haben das Handy getestet und sagen Ihnen, ob es sich für einen Preis von bis zu 1050 Euro wirklich lohnt!

Samsung hat sich das Galaxy S8 geschnappt, ein paar Key-Features verbessert und fertig ist das Galaxy S9 - tatsächlich ist das neue Top-Modell keine Revolution, sondern eine solide und sinnvolle Weiterentwicklung des S8 - und das war/ist schon ein sehr gutes Smartphone! Heute offiziell verfügbar: Ab heute, den 16. März sind die beiden neuen Top-Modelle Galaxy S9 und S9+ offiziell im Handel zum Preis von 849 und 949 Euro UVP mit 64 GB Speicherplatz erhältlich. In unserem PC-WELT-Preisvergleich deutlich günstiger - ein Blick lohnt sich also!

Samsung Galaxy S9 und S9+ im Preisvergleich bis 60 Euro günstiger

Zum offiziellen Verkaufsstart spielt Samsung auch gleich ein erstes Software-Update aus, das rund 240 MB groß ist. Die Aktualisierung verbessert die Stabilität der Gesichtserkennung sowie die Stabilität der Kamera.

TEST-FAZIT: Samsung Galaxy S9 und S9+

Galaxy S9 und S9+ sind zwei extrem gute Smartphones mit sehr ausgesprochen hoher Leistung, tollem Design, einer starken Kamera und weiteren nützlichen Software-Features wie dem Landscape-Modus oder Bixby. Objektiv betrachtet, können wir am neuen Samsung-Phone fast nichts kritisieren - das S9 (S9+) ist ein absolutes Top-Gerät. Aber das war und ist das S8 auch noch! Und gefühlt ist das S9 noch zu 80 Prozent ein S8, aber mit Preisen von bis zu 1050 Euro. Und wenn Sie uns fragen, dann lohnt sich das neue Samsung-Handy nicht für so viel Geld. Wenn wir uns entscheiden müssten, dann würden wir zum rund 350 günstigeren Galaxy S8 greifen und damit auch glücklich werden! Denn das sieht ähnlich gut aus, ist noch immer sehr schnell, hat mittlerweile auch aktuelles Android 8 und mit der Kamera knipsen Sie auch heute noch tolle Fotos.

Die besten Tipps & Tricks zum Galaxy S9 / S9+

Pro

+ Sehr hohe Leistung

+ Top Kamera

+ Großer Speicher + Erweiterung

+ Tolles Design

Contra

- Akkulaufzeit nur in Ordnung

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Samsung Galaxy S9 und S9+

Testnote

sehr gut (1,27)

Preis-Leistung

teuer

Ausstattung und Software (24 %)

1,00

Handhabung und Bildschirm (24 %)

1,38

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

1,11

Mobilität (19 %)

(S9+) 1,17 / (S9) 1,16

Multimedia (10 %)

1,86

Service (3 %)

2,19

Zwei Modelle, nahezu randlos und weiterhin mit Kopfhöreranschluss

Es gibt wie schon beim S8 zwei Modelle: eine “normale” Version - Galaxy S9 und eine größere Variante - S9+ . Die unterscheiden sich diesmal nicht nur durch ihre Display-Größe von 5,8 und 6,2 Zoll, sondern auch durch die Kamera, auf die wir im nächsten Punkt zu sprechen kommen.

Display: Auf der Vorderseite sitzt wie beim S8 das Infinity Display mit sehr schmalen Rändern im 18,5:9-Format. Übrigens ist beim S9/S9+ jetzt mehr Display auf der Front als zuvor beim S8, da das Gehäuse bei identischer Display-Größe etwas kleiner geworden ist. Der Super AMOLED-Screen beider Modelle löst wie zuvor in QHD+ auf und ist außerordentlich scharf, hell und zeigt knackige Farben bei hohem Kontrast und weitem Blickwinkel. Neu ist jetzt, dass Sie das ganze System im Landscape-Modus nutzen können. Die Funktion müssen Sie allerdings in den Einstellungen aktivieren,denn ab Werk ist sie ausgeschaltet.

Galaxy S9 und S9+ mit Infinity Display
Vergrößern Galaxy S9 und S9+ mit Infinity Display

Gehäuse: Das Gehäuse ist nach IP68 staub- und wasserdicht und besteht wieder aus Glas, das wie gewohnt hochwertig verarbeitet ist und sich entsprechend angenehm anfühlt. Aufgrund der schmalen Bauweise liegen beide S9-Modelle gut in der Hand. Auf der Unterseite finden Sie neben dem USB-C-Anschluss auch weiterhin eine Klinken-Buchse, um Kopfhörer anzuschließen. Und auch die Bixby-Taste an der linken Gehäuseseite bleibt bestehen.

Fingerabdruck: Wie Sie auf dem Aufmacher-Bild ganz oben vielleicht schon erkennen konnten, sitzt der Fingerabdrucksensor jetzt tatsächlich nicht mehr neben der Kamera, sondern unter ihr und mittig auf der Rückseite, sodass er leichter erreichbar ist.

Sound: Samsung integriert in seinem neuen Top-Smartphone jetzt auch Stereo-Sound mit Dolby Atmos und AKG. Klangqualität und Lautstärke sind gegenüber dem Vorgänger besser geworden - auch gegenüber dem Note 8, das wie das S8 auch nur mit einem Lautsprecher auf der Unterseite aufwartet. Wir haben die Klangqualität des Note 8 mit der des S9 verglichen - machen Sie sich vom Unterschied selbst ein Bild in unserem Test-Video.

Kamera: Nur Galaxy S9+ mit Dual-Cam

Während im S9 weiterhin eine Single-Kamera mit 12 Megapixeln verbaut ist, bietet das S9+ eine Dual-Cam auf der Rückseite - also gleich 2 Kameras mit je 12 Megapixeln. Einmal mit Teleobjektiv fürs Zoomen - und zwar optisch ohne Qualitätsverlust - und einmal mit Weitwinkel. Aber das kennen wir bereits vom Galaxy Note 8 .Viel spannender ist die variable Blende: Bei guten Lichtverhältnissen, etwa bei Tageslicht, knipst die Kamera mit einer Blendenöffnung von f/2.4. Und bei sehr schwachem Licht schaltet die Kamera automatisch auf die f/1.5-Blende um. Und das bedeutet, dass die Blendenöffnung größer wird, wodurch mehr Licht auf den Bildsensor fällt und Fotos selbst bei Low Light noch ausreichend hell sind und weniger rauschen. Hier hilft auch der neue Isocell-Bildsensor. Laut Samsung soll die Kamera des S9 28 Prozent mehr Licht einfangen und 30 Prozent weniger Bildrauschen produzieren als die des S8 - das ist schon eine Leistung! Hinzu kommt ein dank Dual-Phasenvergleich und Super-Phasenvergleich-Sensor schnellerer Autofokus, der auch sich schnell bewegende Objekte fokussiert - und das selbst bei schlechten Lichtverhältnissen.

Und tatsächlich können wir genau das durch unseren Test bestätigen. Unsere nächtlichen Fotoaufnahmen sind hell und zeigen weniger Bildrauschen als zuvor. Allerdings sind die Low Light Aufnahmen jetzt etwas weniger scharf und detailreich. Hier ist Samsung einen Kompromiss eingegangen, um hellere Fotos bei weniger Rauschen zu produzieren. Gut sind die Nachtaufnahmen dennoch! Und über die Fotoqualität müssen wir keine großen Worte verlieren. Denn die ist wie von Samsung gewohnt besonders stark.

Galaxy S9+ mit Dual-Cam während das S9 mit einer Single-Kamera auskommen muss. Beide bieten aber den mechanischen Blendenwechsel.
Vergrößern Galaxy S9+ mit Dual-Cam während das S9 mit einer Single-Kamera auskommen muss. Beide bieten aber den mechanischen Blendenwechsel.

Das Galaxy S9 bietet jetzt ähnlich wie das Sony Xperia XZ Premium eine Super-Slow-Motion mit 960 Bilder pro Sekunde bei einer HD-Auflösung an. Eine Aufnahme von 0,2 Sekunden streckt sich so auf 6 Sekunden. Unter guten Bedingungen - wie ausreichend Helligkeit - sehen die Aufnahmen ganz in Ordnung aus. Innenaufnahmen bei künstlichem Licht wie in unserem Büro, können Sie jedoch getrost vergessen - dann flackert und rauscht die gesamte Aufnahme!

Wir waren zusammen mit Samsung auf Malta, um unter anderem die Slow-Motion-Funktion des S9/S9+ zu testen. Die Zeitlupen haben wir mit 960 Bildern pro Sekunde und einer maximalen Auflösung von 720p aufgenommen:

AR Emoji: Sie können jetzt ein Emoji von sich selbst erstellen. Dazu machen Sie einfach ein Foto von Ihrem Gesicht - mit der Haupt- und Frontkamera - und nach wenigen Sekunden erscheint Ihr "virtuelles Ich" auf dem Handy-Bildschirm. Und ja, eine gewisse Ähnlichkeit haben die Gesichter wirklich mit den Testern. Sie können auch noch Haare und Kleidung anpassen.

Das S9 erkennt Ihre Gesichtsbewegungen und Sie gibt sie digital wieder. Haben sie einmal Ihr Emoji erstellt, können Sie auf dieses auch in Messenger-Apps wie Whatsapp zugreifen und mit 18 vordefinierten Emotionen beziehungsweise Gesichtsausdrücken als GIF verschicken. Das ist auf jeden Fall eine nette Spielerei.

AR Emoji im Galaxy S9 ähnlich wie im iPhone X
Vergrößern AR Emoji im Galaxy S9 ähnlich wie im iPhone X

Leistung: Power ist da

Das S9 bietet 4 GB und das S9+ 6 GB Arbeitsspeicher. Beide arbeiten mit der hauseigenen Octa-Core-CPU Exynos 9810 mit 2,9 und 1,9 GHz. Damit schaffen beide Handys rund 245.000 Punkte im Antutu-Benchmark in der Version 7.0.4. Zum Vergleich: Das kürzlich getestete HTC U11+ mit dem Snapdragon 835 kam auf rund 206.000 Punkte. Bislang hatten wir noch kein stärkeres Android-Gerät in diesem Benchmark. An Leistung mangelt es den S9-Geräten definitiv nich.

Mobilität: Akku nicht größer geworden

Beim Akku gibt es keine Veränderung - es bleibt also bei 3000 und 3500 mAh. sie dürfen kein Akkumonster wie das Huawei Mate 9 oder 10 Pro erwarten, die jeweils einen 4000-mAh-Akku besitzen und stromsparend, aber leistungsstark arbeiten. Die Akkulaufzeit ist entsprechend nicht besser geworden. Bei normaler Nutzung - also etwas Social Media, Fotos hochladen, chatten, Fotos machen und telefonieren, müssen beide S9-Geräte am Abend, spätestens aber am nächsten Morgen an die Steckdose. Schade, dass Samsung nicht an der Laufzeit geschraubt hat.

Ansonsten sind Bluetooth 5.0, WLAN-ac, Gigabit LTE und aktuelles Android 8.0 mit an Bord - also alles, was man von so einem Phone erwarten darf.

Samsung Galaxy S8 bei Amazon
Samsung Galaxy S8 oder S7: Was lohnt sich mehr?

ALLGEMEINE DATEN

Samsung Galaxy S9 / S9+

Testkategorie

Smartphones

Smartphone-Hersteller

Samsung

Internetadresse von Samsung

www.samsung.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

(64 GB) 849 / 949 Euro / (256 GB) 949 / 1049 Euro

Technische Hotline

01805 / 67267864

Garantie

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Samsung Galaxy S9 / S9+

Größe (L x B x H in Millimeter)

147,7 x 68,7 x 8,5 / 158,1 x 73,8 x 8,5

Formfaktor

Barren

Betriebssystem

Android 8.0.0

Prozessor (Takt)

Samsung Exynos 9810 (Octa-Core. 4 x 2.9 + 4 x 1.9 GHz)

3G/4G-Tempo / LTE

1200 MBit/s / ja

Bluetooth / WLAN / NFC / GPS

5.0 / ac / ja / ja

USB / Klinkenstecker

USB-C / ja

interner Speicher / davon frei / Speichererweiterung

64 GB / 50 GB / Micro-SD

Lieferumfang

Lade-Adapter, USB-Kabel, Headset, OTG-Adapter

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

installierte Software / verfügbare Apps

sehr viel / sehr viele

Handhabung und Bildschirmqualität

Samsung Galaxy S9 / S9+ (Note: 1,38)

Verarbeitungsqualität

sehr hoch

Akku wechselbar

nein

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Display S9: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

Super AMOLED / 14,7 Zentimeter (5,8 Zoll) / 1440 x 2960 Pixel / 568 ppi

  Display S9+: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

  Super AMOLED / 15,8 Zentimeter (6,2 Zoll) / 1440 x 2960 Pixel / 531 ppi

Bildschirm-Qualität S9+: Kontrast / Helligkeit   Bildschirm-Qualität S9: Kontrast / Helligkeit

6699:1 / 314 cd/m²

Bildschirm-Qualität S9+: Kontrast / Helligkeit

6712:1 / 315 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit

Samsung Galaxy S9 / S9+ (Note: 1,11)

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

619 / 641 Millisekunden / nein

  Geschwindigkeit S9: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Antutu)

00:19 Minuten / 00:30 Minuten / 245.181 Punkte

Geschwindigkeit S9+: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Antutu)

00:19 Minuten / 00:30 Minuten / 247.915 Punkte

Mobilität

Samsung Galaxy S9 / S9+ (Note: 1,17)

Akkulaufzeit

10:36 / 10:51 Stunden

Gewicht

163 / 189 Gramm

Multimedia

Samsung Galaxy S9 / S9+ (Note: 1,86)

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht

4032 x 3024 Bildpunkte / 1 / ja / ja / ja / ja / ja / / ja / nein / ja

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

3840 x 2160 Bildpunkte / gut / ja / ja

DLNA

ja

Samsung hat das Galaxy S9 vorgestellt und man muss schon ziemlich genau hinschauen, um die Unterschiede zum Galaxy S8 zu erkennen. Das Design ist im Großen und Ganzen gleich geblieben, allerdings hat Samsung auf die Kritik gehört und den Fingerabdrucksensor wieder mittig auf der Rückseite platziert. Außerdem gibt's im großen Galaxy S9+ nun eine Doppelkamera - aber auch die Single-Cam im "normalen" Galaxy S9 hat Samsung deutlich verbessert und z.B. die Low-Light-Performance verbessert und eine Super-Zeitlupenfunktion integriert. Was sich sonst noch getan hat und ob sich ein Update vom Galaxy S8 lohnt, erfahrt Ihr in diesem Video.

➤ Galaxy S9 und S9+ im Preisvergleich

► Galaxy S9 bei Amazon

➤ Galaxy S9+ bei Amazon

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2272101