2266402

Samsung erprobt faltbare Smartphones mit Dualscreen

12.04.2017 | 14:12 Uhr |

Samsung will 2017 faltbare Smartphones mit jeweils zwei Displays an ausgewählte Kunden zu Erprobungszwecken liefern.

Samsung will in der ersten Hälfte des Jahres 2017 2000 bis 3000 Prototypen eines klappbaren Dualscreen-Smartphones produzieren. Die Herstellung soll bereits angelaufen sein, wie koreanische Medien berichten.

Nur an ausgewählte Testkunden

Diese Dualscreen-Smartphones sollen nicht in den freien Verkauf an Endkunden kommen, sondern dienen nur Erprobungszwecken. Deshalb wollen die Südkoreaner diese Klapp-Smartphones nur an besonders ausgewählte Kunden liefern. Samsung will damit in Erfahrung bringen, wie und wofür überhaupt man zusammenklappbare Smartphones nutzen kann. Erst wenn Samsung eine Vorstellung davon hat, was Kunden mit solchen Geräten typischerweise machen und wie sie diese verwenden, kann Samsung drangehen, die Bedienoberfläche und die Hardware an diese Bedürfnisse und an die neue Technik anzupassen.

Zwei starre 5-Zoll-OLED-Touchscreens

Jedes dieser Smartphones soll zwei nicht biegbare 5-Zoll-OLED-Touchscreens besitzen, die über ein Scharnier miteinander verbunden sind. Samsung experimentiert zwar schon seit längerer Zeit auch mit biegbaren Touchscreens, doch deren Entwicklung ist noch lange nicht reif für die Produktion.

Project Valley

Noch Mitte 2016 hatten US-Medien erwartet, dass Samsung bereits im Jahr 2017 Smartphones mit biegbaren OLED-Touchscreens auf den Markt bringen könnte. Sogar von einem acht Zoll großen Modell war die Rede. Diese faltbaren Smartphones entwickelt Samsung unter dem Codenamen Project Valley.






0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2266402