2337969

Salzkorngroß: IBM zeigt Winzig-PC-Prototypen

19.03.2018 | 11:37 Uhr |

IBM präsentiert auf der IBM Think 2018 den wohl kleinsten PC der Welt. Er hat ungefähr die Größe eines Salzkorns.

IBM wird auf der am Montag beginnenden IBM Think 2018 in Las Vegas den wohl kleinsten PC der Welt präsentieren. Auf der Agenda steht am Montagnachmittag (Ortszeit) eine etwa 90 Minuten lange Veranstaltung, bei der fünf Projekte der IBM-Forscher vorgestellt werden, die das Zeug haben, die Welt zu verändern.

Bei einem dieser Projekte wurde ein Winzig-PC entwickelt, der etwa so groß wie ein Salzkorn ist. Der Rechner könnte - neben anderen Methoden - beispielsweise bei der Bekämpfung von Medizin-Plagiaten eingesetzt werden, indem die Blockchain-Technologie dafür eingesetzt wird, die Authentizität von physischen Produkten sicherzustellen. Hier das zum Projekt gehörende Video auf Youtube:

Der Winzig-PC soll die Leistung eines x86-Rechners aus den 1990er Jahren besitzen. In der Herstellung soll er nur wenige Cents kosten. Einige hunderttausend Transistoren sorgen dafür, so IBM, dass der Rechner Vorgänge überwachen und analysieren kann. Außerdem sei er in der Lage, mit der Außenwelt zu kommunizieren. Vor allem soll der Winzig-PC aber als Datenquelle für Blockchain-Applikationen dienen und auch eine Basis-KI besitzen. Für die IBM-Forscher ist der Winzling ohnehin nur ein erster Schritt in die Zukunft: In den nächsten fünf Jahren soll der PC noch weiter schrumpfen und damit in nahezu jedem Objekt oder Gerät verbaut werden können. Das prognostiziert jedenfalls IBMs Chef-Forscher Arvind Krishna.

Unser Preis-Winzling: Selbstbau-PC für winzige 250 Euro

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2337969