2345306

Ryzen: EoL für 1000er CPUs und Combat Crates

24.04.2018 | 16:51 Uhr |

AMD schickt die 1000er-Generation von Ryzen in Rente, bietet gleichzeitig aber Aufrüst-Pakete mit den CPUs an.

Mit den Prozessoren der 2000er-Serie hat AMD kürzlich die Nachfolge-Prozessoren der ersten Ryzen-Chips vorgestellt. Als Ergebnis erreichen die Modelle der 1000er-Generation ihr „End of Life“, was das Produktionsende bedeutet. Händler können die alten Modelle nicht mehr ordern, der Verkauf der CPUs Ryzen 7 1700X, Ryzen 7 1700, Ryzen 5 1600X, Ryzen 5 1600, Ryzen 5 1400 und Ryzen 3 1200 läuft demnach nur noch so lange, wie Händler entsprechende Bestände vorrätig haben.

Um die Abverkäufe weiter anzukurbeln, bietet AMD auf Amazon USA in Zusammenarbeit mit Mainboard-Herstellern sogenannte Combat Crates an. Dabei handelt es sich um Bundles für Nutzer, die ihren Rechner aufrüsten wollen. Darin enthalten ist ein Prozessor, ein Mainboard sowie eine Grafikkarte. Im Bundle für 599 US-Dollar befindet sich beispielsweise der Ryzen 5 1600 samt Kühler, ein MSI B350 Tomahawk-Mainboard sowie die Grafikkarte MSI Radeon RX 580 Armor OC . Durch den Preisverfall der genannten Grafikkarte ist das Bundle jedoch nicht mehr so interessant wie noch vor einem Monat: Damals kostete die Karte 465 US-Dollar, mittlerweile ist sie in den USA für 327 US-Dollar erhältlich. Noch ist unklar, ob AMD die Combat Crates auch hierzulande anbieten möchte. Für Spieler würde sich ein Ryzen 5 1600 oder Ryzen 7 1700 aufgrund der höheren Leistung eher anbieten.

PC clever aufrüsten - so machen Sie es richtig

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2345306