2386550

Russisches Hoverbike kann ab sofort vorbestellt werden

30.10.2018 | 15:53 Uhr | Denise Bergert

Das an eine Drohne erinnernde Hoverbike vom russischen Hersteller Hoversurf kann ab sofort für 150.000 US-Dollar vorbestellt werden.

Das S3 2019 vom russischen Hersteller Hoversurf sieht aus wie eine Mischung aus Quad und Quadrocopter. Der menschliche Pilot nimmt auf einem Motorradsitz Platz, anstelle von vier Rädern, verfügt das Hoverbike jedoch über vier Rotoren, die das Fluggerät abheben und über den Boden schweben lassen.

Wer das außergewöhnliche Gefährt sein eigen nennen will, kann das S3 2019 ab heute in der Limited Edition über die Website des Herstellers vorbestellen . Mit 150.000 US-Dollar ist das Hoverbike allerdings nichts für den schmalen Geldbeutel. In Geduld üben müssen sich zukünftige Hoverbike-Piloten ebenfalls. Die Auslieferung erfolgt laut Hoversurf erst in zwei bis sechs Monaten. Vorbesteller müssen außerdem eine Anzahlung in Höhe von 10.000 US-Dollar leisten.

Das S3 2019 bringt rund 115 Kilogramm auf die Waage. Die vier Rotoren heben den Fahrer – je nach Körpergewicht – bis zu fünf Meter in die Luft. Im Flug erreicht das Hoverbike eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 100 km/h. Betrieben wird das Fluggerät elektrisch über einen Akku. Dieser hat jedoch die selben Kapazitätsnachteile wie eine Kamera-Drohne – eine Akku-Ladung hält gerade einmal 25 Minuten durch, dann muss das Hoverbike schon wieder an die Steckdose. In Dubai werden die Hoverbikes bereits von der Polizei eingesetzt.

Kalashnikov baut jetzt auch Hoverbikes

PC-WELT Marktplatz

2386550