2288723

RTL macht Clipfish dicht und Watchbox auf

RTL schließt sein Videoportal Clipfish und launcht das neue Streaming-Angebot Watchbox.

Wie RTL heute bekannt gibt, stellt der Sender sein Videoportal Clipfish ein. Das Angebot wurde 2006 als YouTube-Konkurrent ins Leben gerufen. Während zu Beginn auf dem Portal fast ausschließlich von Nutzern produzierte Inhalte zu finden waren, stellte Clipfish vor einigen Jahren auf ein werbefinanziertes Angebot für Serien und Filme um. Und das mit Erfolg. Laut RTL erreichte Clipfish in diesem Jahr „neue Allzeithochs“ bei der Video-Watchtime.

Das Image, dass Clipfish ein Portal für kurze Clips sei, hielt sich jedoch hartnäckig in den Köpfen der Nutzer. Dieses Bild entsprach jedoch laut RTL schon lange nicht mehr dem realen Geschäftsmodell von Clipfish. Aus diesem Grund wird Clipfish nun geschlossen. An die Stelle des Videoportals tritt der neue Service Watchbox. Die Weiterentwicklung von Clipfish will sich nun als „Streaming-Portal für besondere Filme und Serien“ am Markt etablieren.

Zum Start bietet Watchbox mehr als 1.000 Filme und 3.000 Serien-Episoden, die von Nutzern kostenlos und ohne Anmeldung oder Abo gestreamt werden können. Die vornehmlich junge Zielgruppe kann aus den Genres Independent, British, Horror, Komödie, Science Fiction, Thriller und Anime wählen. Im Angebot finden sich unter anderem die Serien "Real Humans" und "Utopia" oder die Animes "Naruto" und "Noragami". Für eine bessere Übersicht sollen außerdem über 100 redaktionelle Empfehlungslisten sorgen.

Watchbox ist auf Smart TV-Geräten, PC, Smartphone und Tablet verfügbar. Das Angebot bietet außerdem Apps für Amazon Fire TV, Xbox One, Apple TV, Android und iOS. Weitere Plattformen sollen in Kürze folgen.  

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2288723