2296016

Redstone 4: Erste Testversion für Windows 10 Frühjahr-2018-Update

01.09.2017 | 10:42 Uhr |

Microsoft hat die erste Testversion von Redstone 4 für ausgewählte Tester bereitgestellt. Redstone 4 ist das übernächste Windows-10-Update, es kommt im Frühjahr 2018.

Microsoft liefert an einige Teilnehmer des Fast-Ring-Insider-Programms eine neue Testbuild 16353 für Windows 10 aus. Dabei handelt es sich aber nicht etwa um eine neue Version von Redstone 3 – dem für Herbst 2017 geplanten Windows-10-Update. Sondern bereits um eine ganz frühe Testversion von Redstone 4 (RS4) – dem übernächsten Windows-Update, das im Frühjahr 2018 erscheinen soll.

Windows 10 Build 16353 ist die erste Testversion überhaupt von Redstone 4. Sie gehört zum RS Prerelease Branch, der auch als Redstone 4 (RS4) Development Branch bezeichnet wird.

Windows 10 Insider Preview Build 16353 für PC, wie die neue Testversion mit vollständigem Namen heißt, bringt laut der Microsoft-Kennerin Mary Jo-Foley für Redstone 4 noch keine neuen Funktionen zum Ausprobieren. Stattdessen bringt die Build 16353 Fehlerkorrekturen und Updates für Action Center, DPI-Monitoreinstellungen, Edge-Browser und Hello.

Zudem bekommen noch nicht alle Fast-Ring-Insider diese Testbuild, sondern nur ein ausgewählter Kreis. Voraussetzung dafür, dass man bereits die Testversionen von Redstone 4 bekommt: Der Fast-Ring-Insider-Tester muss am Skip-Ahead-Ring teilnehmen.

Ist das nicht der Fall, dann erhält ein Fast-Ring-Insider-Tester nur neue Versionen von Redstone 3, dem Windows 10 Fall Creators Update. Erst wenn Microsoft der Meinung ist, dass die Redstone-4-Versionen soweit ausgereift sind, dass man sie einer größeren Zahl von Nutzern anbieten kann, bekommen alle Fast-Ring-Insider die neuen Redstone-4-Versionen.

Derzeit rechnen Microsoft-Kenner damit, dass Microsoft Redstone 4 um den März 2018 veröffentlichen wird. Zuvor erscheint im Herbst 2017 noch Redstone 3, das Herbst-Update von Windows 10. Alle Informationen zum Windows 10 Fall Creators Update alias Redstone 3 finden Sie hier. 

Welchen Namen das Frühjahr-2018-Update von Windows 10 offiziell tragen wird, hat Microsoft noch nicht verraten. Ebenso sind noch keine Informationen zu den neuen Funktionen durchgesickert, die das Frühjahr-2018-Update Windows 10 hinzufügen wird.


0 Kommentare zu diesem Artikel
2296016