2300650

Raumfahrt: Sputnik-Satellit wird in Auktion angeboten

26.09.2017 | 16:07 Uhr |

Der Prototyp des Sputnik-1-Satelliten wird derzeit beim britischen Auktionshaus Bonhams gelistet. Ein Schnäppchen ist er aber nicht.

Mit dem Start der insgesamt zehn Sputnik-Satelliten gelang der Sowjetunion ab Oktober 1957 ein Meilenstein in der Raumfahrt. Der kugelförmige und 83,6 Kilogramm schwere Satellit Sputnik 1 zeigte dem Erzrivalen USA, wie weit die sowjetische Forschung in diesem Bereich schon gekommen war. Aus US-Sicht sprechen Historiker auch vom Sputnik-Schock. Nun steht einer der Sputnik-Satelliten beim Londoner Auktionshaus Bonhams zum Verkauf. Konkret handelt es sich um einen Prototypen, der aber nie seine Reise in den Weltraum angetreten hat. Wie Sputnik 1 besteht auch der zum Verkauf angebotene Nachbau aus einer polierten Aluminiumkugel mit einem Durchmesser von 58 Zentimetern. Dazu kommen die vier typischen Antennen der Sputnik-Ära.

Die äußere Hülle sollte den Satelliten vor Hitze schützen. Darunter befindet sich eine weitere Hülle, die die simple Elektronik samt 12-Volt-Batterie vor Strahlung schützen sollte. Zusammen mit einem Standfuß bringt es der Satellit auf ein Gewicht von 45 Kilogramm und eine Höhe von knapp zwei Metern. Ein Schnäppchen dürfte der Sputnik-Prototyp aber nicht werden. Bonhams geht von einem Auktionserlös zwischen 84.000 und 130.000 Euro aus.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2300650