2270160

PS4: 60 Millionen ausgelieferte Konsolen

28.04.2017 | 16:33 Uhr |

Die PlayStation 4 lässt die Kassen bei Sony weiterhin klingeln, auch die Spieleverkäufe laufen gut.

Sony hat sich auf einer Investorenkonferenz zu den Verkaufszahlen der PlayStation 4 geäußert. Seit der Veröffentlichung der Konsole im November 2013 wurden demnach 60 Millionen Einheiten ausgeliefert. Damit wurden die Ziele des Konzerns erfüllt. Bis März 2018 will Sony weitere 18 Millionen Konsolen absetzen. Im Gegenzug sanken jedoch die Verkaufszahlen der PlayStation 3. Sinkende Produktionskosten machen die aktuelle Plattform jedoch noch lukrativer für Sony. 

Insgesamt kämpft Sony trotz des guten Konsolengeschäfts dennoch mit sinkenden Umsätzen durch die anderen Sparten des Unternehmens. Im Vorjahresvergleich verringerte sich der Umsatz um 6,2 Prozent auf 67,9 Millionen US-Dollar. Der digitale Verkauf von Spielen über das PlayStation Network stieg hingegen um 15,6 Prozent an. Konkurrent Microsoft konnte bis zum Jahresanfang insgesamt 26 Millionen Einheiten seiner Xbox One absetzen und liegt damit weit abgeschlagen hinter Sony.

PS4, Xbox, Switch: Spannendes Jahr für Konsolen-Spieler

0 Kommentare zu diesem Artikel
2270160