2372080

Preise für Intel Core i9-9900K und i7-9700K aufgetaucht

24.08.2018 | 10:25 Uhr | René Resch

Für die neuen Octa-Core-CPUs von Intel sind bei Händlern nun erste Preise aufgetaucht. Der Marktstart steht wohl kurz bevor.

Wie Heise berichtet führen erste Online-Shops Preise für die bald erscheinenden neuen Intel-CPUs der Octa-Core-Generation. Der niederländische Händler Dutch Computer Centre verlangt für das Topmodell Core i9-9900K (3,6 GHz, Turbo 5,0 GHz) mit 8 Kernen und dank Hyper-Threading-Technologie 16 Threads demnach einen Preis von 561 Euro. Die Version Core i7-9700K (3,6 GHz, Turbo 4,9 GHz) mit 8 Kernen ohne HT-Technologie bietet der Händler für 436 Euro an. Liefertermine lies der Online-Shop jedoch offen.

ComputerBase weist noch auf einen zweiten Händler hin, der bereits Preise für die neuen CPUs bewirbt. Dabei handelt es sich auch um einen niederländischen Händler mit dem Namen Centralpoint. Dieser verlangt für den Core i9-9900K 689 Euro und für den Core i7-9700K 539 Euro. Die Preise sind dort exklusive Steuern. Laut dem Händler sollen die CPUs ab dem 7. September 2018 vorrätig sein.

Auch wenn die Daten und Preise noch mit Vorsicht zu genießen sind, weisen diese jedoch auf einen baldigen Marktstart der neuen LGA1151v2-CPUs hin. Zum Vergleich: der bisher schnellste CPU aus dem LGA1151v2-Segment, der Core i7-8086K Hexa-Core-CPU (4,0 GHz, Turbo 5,0 GHz) kostet rund 420 Euro.

Ein Traum für Overclocker: Verlöteter Heatspreader

Als großen Unterschied zu den bisher erhältlichen CPUs der Coffee-Lake-Serie Core i-8000, soll bei den Topmodellen der Core i-9000-Serie das Halbleiter-Die mit dem Heatspreader verlötet sein. Das belegen interne Intel-Dokumente die kürzlich von Videocardz veröffentlicht wurden. Übertakter wird das natürlich freuen. Durch den verlöteten Heatspreader kann die auftretende Wärme deutlich besser an den Heatspreader und somit an den CPU-Kühler übertragen werden.

Windows 10: Frische Intel-Microcode-Updates verfügbar

PC-WELT Marktplatz

2372080