2297398

Playerunknown's Battlegrounds: 10 Millionen Spieler

07.09.2017 | 17:23 Uhr |

Trotz Early-Access-Status haben seit März schon über 10 Millionen Spieler zugeschlagen.

Eigentlich befindet sich der Multiplayer-Shooter Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) noch immer in der Early-Access-Phase, ist also noch nicht offiziell fertiggestellt. Dennoch erfreut sich das Spiel großer Beliebtheit. Der seit März 2017 via Steam vertriebene Titel wurde mittlerweile schon von zehn Millionen Spielern gekauft. Damit übertrifft das für 29,99 Euro angebotene Playerunknown's Battlegrounds sogar zahlreiche Vollpreisspiele . Nebenbei arbeitet das südkoreanische Entwicklerstudio Bluehole an Umsetzungen für Xbox One und PlayStation 4. 

In Playerunknown's Battlegrounds treten Spieler in Zweier- oder Vierer-Team gegen bis zu 100 weitere Spieler an. Auf einer weitläufigen Insel, die in Zeitintervallen immer kleiner wird, müssen alle Teilnehmer nach in Häusern oder Wäldern versteckten Ausrüstungsgegenständen suchen. Von Zeit zu Zeit werden außerdem seltene Gegenstände per Flugzeug abgeworfen, um die schnell ein Kampf entbrennt. Die durchschnittlich 30 Minuten langen Runden entscheidet das Team für sich, welches als letztes übrig bleibt. Die finale Version soll Ende 2017 für PC und Xbox One erscheinen. Spieler auf beiden Plattformen sollen dann zusammen gegeneinander antreten können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2297398