2310401

Player Unknown's Battlegrounds: Neuer Verkaufsrekord

08.11.2017 | 16:30 Uhr |

Der Battle-Royale-Titel Player Unknown's Battlegrounds hat sich laut Entwickler Bluehole bislang mehr als 20 Millionen Mal verkauft.

Entwickler Bluehole hat heute einen weiteren Rekord für Player Unknown's Battlegrounds vermeldet. Wie Brenden “PlayerUnknown” Greene über den Micro-Blogging-Dienst Twitter bekannt gab, hat sich Player Unknown's Battlegrounds mittlerweile mehr als 20 Millionen Mal verkauft – obwohl der Titel bislang nur als Early-Access-Version über Valves Steam erhältlich war. Erst in der vergangenen Woche meldete der Entwickler, dass Player Unknown's Battlegrounds die 17-Millionen-Marke durchbrochen habe. Nur wenige Tage darauf erreicht der Titel nun einen weiteren Meilenstein. Am vergangenen Wochenende waren ganze 2,4 Millionen Spieler in Player Unknown's Battlegrounds gleichzeitig online.

In seinem Tweet spricht Greene außerdem die anhaltenden Probleme im Spiel an. Das Entwickler-Team arbeite derzeit hart an der Lösung dieser Probleme, um wirklich allen Spielern eine großartige Battle-Royale-Erfahrung bieten zu können. Erst in der vergangenen Woche hatte Bluehole angekündigt, künftig stärker gegen Cheater vorgehen zu wollen. Verdächtige Accounts sollen temporär gesperrt werden. Neue Tools gegen Cheater seien ebenfalls bereits in Arbeit. Am 12. Dezember 2017 erscheint Player Unknown's Battlegrounds auch für Microsofts Xbox One. Der Release dürfte die Verkaufszahlen noch einmal kräftig ankurbeln.

Tipp: Die besten Free-to-Play-Spiele

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2310401