2284796

PDF-Druckertreiber von Windows 10 wiederherstellen

14.07.2017 | 09:21 Uhr |

Wir erklären Ihnen wie Sie einen defekten PDF-Druckertreiber von Windows 10 reparieren und wiederherstellen.

Windows 10 bringt einen Druckertreiber mit, über den Sie aus jeder Anwendung heraus Ihre Dokumente als PDF speichern können. Doch was tun, wenn dieser Treiber versehentlich gelöscht oder beschädigt wurde und neu installiert werden muss? In diesem Fall gehen Sie folgendermaßen vor:

Öffnen Sie die „Einstellungen“ im Startmenü und rufen Sie „Geräte“ auf. Klicken Sie auf „Drucker oder Scanner hinzufügen“ und warten Sie, bis der Link „Der gewünschte Drucker ist nicht aufgelistet“ erscheint. Klicken Sie ihn an und wählen Sie im folgenden Fenster die Option „Lokalen Drucker oder Netzwerkdrucker mit manuellen Einstellungen hinzufügen“. Klicken Sie auf „Weiter“ und stellen Sie im nächsten Fenster neben „Vorhandenen Anschluss verwenden“ den Eintrag „FILE: (Ausgabe in Datei umleiten)“ ein. Nach einem „Weiter“ gelangen Sie zu zwei Auswahllisten für Hersteller und Modelle. Suchen Sie dort zunächst „Microsoft“ und markieren Sie dann in der rechten Liste „Microsoft Print to PDF“. Nach einem Klick auf „Weiter“ bietet Windows an, den vorhandenen Treiber zu verwenden oder ihn neu zu installieren. Falls der Treiber beschädigt war, nehmen Sie die untere Option, ansonsten können Sie den bereits installierten Treiber übernehmen. Nach zwei Klicks auf „Weiter“ haben Sie noch die Möglichkeit, den PDF-Treiber gleich als Standarddrucker einzustellen. Das ist in den meisten Umgebungen nicht empfehlenswert. Belassen Sie es daher bei der Voreinstellung und schließen Sie den Vorgang mit „Fertig stellen“ ab.

Windows 10: Die besten Tipps & Tricks

0 Kommentare zu diesem Artikel
2284796