2401195

Padrone: Ein Ring als Maus-Ersatz

11.01.2019 | 12:07 Uhr |

Auf der CES 2019 wurde der per Crowdfunding realisierte "Padrone Ring" offiziell vorgestellt: Ein Ring, der die Maus ersetzen soll.

Auf der Elektronik-Fachmesse CES 2019 in Las Vegas konnte man zu ersten Mal den per Crowdfunding realisierten Ring namens "Padrone Ring" ausprobieren, der auf allen Oberflächen die Bedienung des Mauszeigers erlaubt.

Das auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo gestartete Projekt setzt für eine funktionierende Steuerung des Mauszeigers ein Betriebssystem wie Windows 10, Android oder macOS voraus. Der Ring selbst enthält mehrere Sensoren sowie eine Kamera zur Erfassung der Bewegungen von Hand und Fingern. Ganz ähnlich wie bei einer Nutzung eines Touchpads bewegt man den Mauszeiger, indem man mit dem Finger über eine Oberfläche streicht.

Ein Linksklick erfolgt klassischerweise mit dem von der Maus gewohnten Tippen mit dem Zeigefinger, ein Rechtsklick wird per Tippen mit dem Mittelfinger registriert. Zudem bietet Padrone weitere Gesten, etwa wird das Scrollen über das Streichen mit zwei Fingern gleichzeitig erzeugt.

Ein weiterer vom Hersteller beworbener Vorteil von Padrone: Man soll sich mit dem Ring die Hände waschen können, das Gerät nimmt dabei angeblich keinen Schaden. So soll es erleichtert werden, den Ring während der kompletten Arbeit über zu tragen, statt ihn des Öfteren abnehmen zu müssen.

Einziger Nachteil bei Padrone - die Akkulaufzeit. Eine volle Ladung soll nur etwa für einen Tag reichen, dafür ist natürlich auch die kompakte Bauweise mitverantwortlich. Die Dauer einer vollständigen Akku-Aufladung beträgt rund 3 Stunden.

Padrone soll ab Juni 2019 ausgeliefert werden, dabei sollen zwölf verschiedene Ringgrößen zur Verfügung stehen. Preislich muss man als Unterstützer mindestens 199 US-Dollar für den Ring bezahlen.


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2401195