2286216

Pacific: Oculus plant kabelloses VR-Headset

14.07.2017 | 15:58 Uhr |

Gerüchten zufolge veröffentlicht Oculus 2018 ein kabelloses Stand-Alone-VR-Headset für 200 US-Dollar.

Facebook und Oculus werden Ende des Jahres ein neues kabelloses VR-Headset enthüllen, das die virtuelle Realität massenmarkttauglich machen soll. Das will die Nachrichtenagentur Bloomberg aus brancheninternen Kreisen erfahren haben. Das Gerät trägt den Codenamen Pacific und fungiert als Stand-Alone-Produkt. Käufer müssen das Headset also weder mit einem PC verbinden, noch ein Smartphone als Display nutzen. Auf Kabel verzichtet Oculus den Gerüchten zufolge ebenfalls.

Oculus Pacific soll auf Spiele, Multimedia und soziale Medien ausgelegt sein. Das Headset werde für VR etwas ähnlich revolutionäres tun, wie Apples iPhone für die Nutzung von Smartphones – so der vollmundige Plan. Günstig soll Oculus Pacific obendrein ebenfalls sein. Der Einstiegspreis soll laut den Mutmaßungen bei 200 US-Dollar liegen. Eine offizielle Bestätigung seitens Facebook oder Oculus steht bislang jedoch noch aus. 

Die besten VR-Brillen

0 Kommentare zu diesem Artikel
2286216