2360033

P20 Pro vs. U12+ vs. Xperia XZ2 - wer hat die beste Smartphone-Kamera?

03.07.2018 | 17:18 Uhr |

Welches Smartphone hat die beste Kamera? Wir testen die Kameras der aktuellen Spitzenmodelle Huawei P20 Pro, HTC U12+ und Sony Xperia XZ2.

In unserem ersten Smartphone-Kameravergleich hat sich das Huawei P20 Pro gegen die Konkurrenten iPhone X sowie Galaxy S9+ in den meisten Foto-Szenarien durchgesetzt. Und deshalb tritt der “Gewinner” aus dem ersten Vergleich nun gegen die beiden Smartphones HTC U12+ und Sony Xperia XZ2 an. Dabei haben die Handy-Kameras in verschiedenen Szenarien wie Low Light, Portrait, Landschaft und Co getestet. Bevor wir uns aber die Bildqualität im Detail ansehen, werfen wir einen kurzen Blick auf die Specs der Kameras.

Alle Testfotos in Originalqualität herunterladen

Im Huawei P20 Pro stecken insgesamt 3 Kameras mit einem 8-, einem 20 Monochrom und einem 40 Megapixel-Sensor von Leica. Dabei kommt der 40 Megapixel-Sensor mit der Light Fusion Technologie daher - per Default knipsen Sie mit diesem Sensor Fotos mit 10 Megapixeln, wodurch die Pixel mit den gesamten Bildinformationen größer werden und die Kamera so viermal mehr Licht einfangen kann. Und auch die künstliche Intelligenz spielt bei Huawei eine wichtige Rolle - zum Beispiel bei Low Light Aufnahmen. Mehr dazu weiter unten im Artikel unter "Low Light".

Huawei P20 Pro bei Amazon ansehen

Das HTC U12+ besitzt zwei Dual-Kameras - vorne und hinten. Die Front-Kamera hat zwei 8-Megapixel-Sensoren und die rückseitige Hauptkamera kommt mit 12 und 16 Megapixeln daher. Mit dabei ist ein optischer Bildstabilisator sowie ein zweifach optischer Zoom.

HTC U12+ bei Amazon ansehen

Das Sony Xperia XZ2 hat als einziges Handy in diesem Vergleich nur eine Single-Cam. Die löst mit 19 Megapixeln auf. Einen optischen Zoom sowie einen optischen Bildstabilisator suchen Sie beim Sony-Handy vergeblich.

Sony Xperia XZ2 bei Amazon ansehen

Wir haben die Smartphone-Kameras in vielen verschiedenen Szenarien getestet, um sie bestmöglich vergleichen zu können und haben uns dabei auf die Automatik verlassen. Denn so fotografieren die meisten Smartphone-Nutzer mit ihrem Handy - und tatsächlich sind die Ergebnisse sehr interessant.

Wir sind auf der Suche nach der besten Smartphone-Kamera: In unserem letzen Vergleichstest hat sich das Huawei P20 Pro eindeutig gegen das Samsung Galaxy S9+ und das iPhone X durchgesetzt. Also muss das P20 Pro in diesem Video seinen Titel verteidigen. Dieses Mal muss es gegen die Konkurrenten HTC U12 Plus und Sony Xperia XZ2 antreten und sich in verschiedenen Alltags-Situationen von Panorama-, über Lowlight- bis hin zu Porträt-Aufnahmen behaupten.

► Unser Kameravergleich P20 Pro vs. S9+ vs. iPhone X:
youtu.be/cacM9IfszaY

► Huawei P20 Pro bei Amazon: amzn.to/2GY7TjS
► HTC U12 Plus bei Amazon: amzn.to/2tI3NqE
► Sony Xperia XZ2 bei Amazon: amzn.to/2lH2pB6 ► Test-Fotos zum Download: http://bit.ly/2IBiK3j

Landschaft

Fangen wir mit einem schönen Stadtpanorama an. Beim P20 Pro sind die Farben am kräftigsten, was Sie vor allem am Himmel erkennen können. Der zeigt ein ziemlich sattes Blau und eine natürliche Farbe der Wolken.

Landschaftsaufnahme vom P20 Pro
Vergrößern Landschaftsaufnahme vom P20 Pro

Beim U12+ sind die Wolken dagegen etwas grau. Das liegt daran, dass das U12 vor allem diesen Bereich am dunkelsten der drei darstellt. Dafür finden wir die gesamte Helligkeit des Bildes speziell den Himmel am natürlichsten. Das XZ2 zeigt insgesamt das hellste Bild, wodurch jedoch der Himmel stark überzeichnet und nicht gut aussieht. Die Farben sind wie beim U12+ zwar gut, allerdings tauchen hier Farbfehler im Bild auf: Beim grauen Gebäude im Vordergrund treten bunte Schraffierungen auf, die im Original nicht vorhanden sind. Genau an dieser Stelle finden wir beim P20 Pro ähnliche Farbfehler vor, während das U12+ den Bereich originalgetreu aufnimmt.

Landschaft: P20 Pro vs U12+ vs XZ2
Vergrößern Landschaft: P20 Pro vs U12+ vs XZ2

In diesem Bereich sehen Sie auch den Blaustich des P20 Pro, den wir auch schon in unserem ersten Kameravergleich thematisiert haben - das ist also kein Zufall! Des weiteren stellen wir beim P20 Pro chromatische Aberrationen in einigen Dachfenstern der Gebäude und am Kirchturm fest. Hier schimmern die Ränder etwas lila. Dafür zeigt das P20 Pro die beste Schärfe in diesem Vergleich und fängt einzelne Details wie die Uhr am Kirchturm am besten ein. Da können die anderen beiden Handys nicht mithalten.

Zoom

Als nächsten holen wir uns mit dem Zoom die Objekte mal etwas näher heran. Dank 3-fach optischem Zoom zeigt das P20 Pro keinen Qualitätsverlust beim Zoomen und dadurch auch die höchste Schärfe. Gucken Sie sich die Details am Kirchturm genauer an. Dort sind die Fensterstreben und die Turmuhr sehr sauber zu erkennen.

Zoom: P20 Pro vs U12+ vs XZ2
Vergrößern Zoom: P20 Pro vs U12+ vs XZ2

Das 2-fach optische Zoom-Bild vom U12+ ist auch noch in Ordnung, insgesamt aber etwas zu dunkel. Das schlechteste Ergebnis liefert das Xperia XZ2, da es rein digital und nicht optisch zoomt. Dadurch gehen sehr viele Details verloren - vor allem gegenüber dem P20 Pro. Hier sieht man, dass eine zweite Linse also durchaus Sinn macht. Außerdem ist das Foto wieder zu hell.

Person mit Gegenlicht

Neben einer Stadt haben wir auch wieder eine Person fotografiert - draußen und mit Gegenlicht. Also schwierige Bedingungen für eine Smartphone- Kamera.

Person mit Gegenlicht: P20 Pro: das beste Ergebnis
Vergrößern Person mit Gegenlicht: P20 Pro: das beste Ergebnis

Alle drei Kameras schaffen es, das Hauptmotiv des Fotos ordentlich hell einzufangen - nämlich die Person im Vordergrund! Das beste Gesamtbild liefert das P20 Pro, weil es den Himmel samt Wolken detailliert und die Person hell genug aufnehmen kann - nur der Kontrast ist etwas zu hoch. Die Hauttöne fängt das P20 Pro außerdem am natürlichsten ein, beim U12+ sind sie etwas zu blass, obwohl das Gesamtbild recht ordentlich ist! Beim XZ2 stellen wir dagegen einen Grünstich fest und der Himmel ist zu überzeichnet - immerhin kann man noch das Gebäude im Hintergrund vom Himmel unterscheiden. Darüber hinaus hat das XZ2 am meisten mit Bildrauschen im Gesicht zu kämpfen - die anderen Handys schaffen es, den Bereich ohne Rauschen hell darzustellen.

Person mit Gegenlicht: Das XZ2 zeigt einen starken Grünstich, der Himmel überzeichnet und wir stellen Rauschen fest.
Vergrößern Person mit Gegenlicht: Das XZ2 zeigt einen starken Grünstich, der Himmel überzeichnet und wir stellen Rauschen fest.
Person mit Gegenlicht: P20 Pro vs U12+ vs XZ2 / Starkes Rauschen im Gesicht beim XZ2.
Vergrößern Person mit Gegenlicht: P20 Pro vs U12+ vs XZ2 / Starkes Rauschen im Gesicht beim XZ2.

Turm mit Gegenlicht

Hier ein weiteres Szenario mit Gegenlicht - diesmal mit einem Turm im Vordergrund. Die Farben bekommt das P20 Pro am besten der drei Handys hin.Der Himmel ist schön blau und die Wiese ist richtig grün. Beim U12+ ist die Wiese dagegen sehr gelbstichig und nicht natürlich. Einen Farbstich hat auch das Xperia XZ2, aber im gesamten Bild - das ist nämlich wie schon beim vorherigen Foto eher grün. Die Helligkeit ist beim P20 Pro am besten, denn der Himmel ist hell und die Wand im Vordergrund nicht zu dunkel. Zu dunkel ist insgesamt das U12+, während das XZ2 vor allem die Schatten am hellsten anzeigt. Allerdings rauscht das auch am meisten - gerade in den dunklen Bereichen wie beispielsweise oben rechts am Turm. Und hier zeigt sich wieder die Stärke der Triple-Kamera des P20 Pro, da hier so gut wie kein Bildrauschen auftritt. Auch beim HTC U12+ ist es deutlich besser als beim XZ2.

Turm mit Gegenlicht
Vergrößern Turm mit Gegenlicht

Graffiti - Details

Schauen wir uns die dunklen Bereiche am Fuße des Turms mit der Graffiti-Wand noch etwas genauer an. Beim U12+ gefällt uns das Gesamtergebnis am besten, da die Helligkeit am ausgewogensten ist. Denn der Himmel ist hier sehr gut mit Details wie den Wolken erkennbar während auch der Vordergrund noch ausreichend hell ist. P20 Pro und XZ2 sind insgesamt zwar deutlich heller, allerdings verschwindet der Himmel bei beiden komplett. Durch die Helligkeit sieht das Bild des XZ2 auch besonders blass aus. Damit hat das P20 Pro zwar nicht zu kämpfen, allerdings sind die Farben etwas zu kräftig, weshalb vor allem die Wiese sehr unnatürlich aussieht. Ansonsten sind die Farben bei allen drei Handys etwa gleich gut.

Graffiti-Wand im Detail
Vergrößern Graffiti-Wand im Detail

Portrait

Alle drei Smartphones bieten einen Portrait-Modus mit Bokeh-Effekt. Hier zeigt das Xperia XZ2 das mit Abstand schlechteste Ergebnis. Das liegt wohl auch daran, dass Sony nur eine Kamera verbaut und den Bokeh-Effekt komplett über die Software regelt. Dadurch muss das XZ2 immer zwei Fotos direkt hintereinander knipsen, was es der Software natürlich noch schwerer macht, den Hintergrund vom Objekt zu trennen. Außerdem haben wir bemerkt, dass der Bokeh-Modus oft nicht funktioniert, wenn der Fotograf einen ganz bestimmten Abstand nicht einhält - das war mit den anderen beiden etwas einfacher. Immerhin zeigt das Sony-Handy gute Farben und die Person ist scharf - aber was bringt das, wenn der Portrait-Modus katastrophal ist?

Beim P20 Pro sind die Hauttöne eher etwas grünlich und beim U12+ mehr rötlich. Ansonsten nehmen sich die beiden nicht sehr viel - beide schneiden Haarbüschel ab, aber das Gesamtbild ist in Ordnung. Auch wenn das U12+ Schwierigkeiten am linken Arm hat - von uns ausgesehen - obwohl die Kanten glatt sind und sich gut vom Hintergrund abheben.

Selfie

Wie beim letzten Kameravergleich ist das Selfie vom P20 Pro am unschärfsten - das ist also kein Zufall, sondern ist tatsächlich reproduzierbar - sehr schade! Das Xperia XZ2 ist eher grünstichig, das Ergebnis ist ansonsten in Ordnung. Das beste Selfie nimmt das U12+ mit seiner Doppel-Frontkamera auf, denn hier finden wir kräftige Farben und einen guten Kontrast vor. Und das Foto ist am schärfsten.

Low Light: Kirche

Weiter geht es mit Low Light-Aufnahmen. Hier haben wir im Inneren einer Kirche fotografiert, in der das Licht relativ schwach war, es viele dunkle Bereiche sowie einige Details gibt - also schwierige Bedingungen für die Smartphone-Kameras.

Doch P20 Pro und U12+ schaffen es trotzdem, das Kircheninnere mit so viel Helligkeit aufzunehmen, die noch natürlich aussieht. Anders als beim Foto, das wir mit dem Xperia XZ2 aufgenommen haben Denn das wird entweder zu hell oder zu dunkel - das Mittelmaß wäre gut gewesen. Aber auch beim U12+ müssen wir Kritik üben, denn das Foto hat einen leichten Grünstich.

Die Schärfe kriegen alle drei Handys fast gleich gut hin - mit nur kleinen Unterschieden hier und da. Die Details sind vor allem im Deckenbereich noch gut zu erkennen und auch die Jahreszahlen können wir lesen.

Kirche von Innen
Vergrößern Kirche von Innen

Viel größer ist der Unterschied beim Bildrauschen. Denn unter anderem hier sieht man, wie krass das XZ2 gegenüber dem U12+ und dem P20 Pro rauscht. Das P20 Pro schärft die Kanten etwas zu sehr nach für unseren Geschmack - genau das XZ2. Das stellen Sie etwa an den Umrissen der Heiligenbilder fest. Das macht das U12+ einen Tick natürlicher.

Insgesamt macht das P20 Pro bei diesem Szenario trotzdem das beste Foto, da die Farben sehr natürlich sind, die Helligkeit gut ist und das Bild wenig rauscht. Das U12+ ist nah dran, aber durch den Grünstich sind die Farben nicht originalgetreu.

Foto vom P20 Pro - bestes Gesamtergebnis
Vergrößern Foto vom P20 Pro - bestes Gesamtergebnis

Low Light: Gasse

Als nächstes haben wir die Handy-Kameras bei starker Dunkelheit mit einigen Lichtquellen getestet. Im normalen Fotomodus ist das Bild vom P20 Pro deutlich dunkler als die Bilder, die wir mit dem XZ2 und dem U12+ gemacht haben. Erst im Nachtmodus mit längerer Belichtungszeit ist die Helligkeit auf dem Niveau der anderen beiden. Wobei das P20 Pro dann deutlich mehr Details zeigt. Gerade helle Stellen wie die Lampen im Bild brennen bei den anderen etwas aus - das ist die Stärke des Nachtmodus. Auch Bildrauschen hat das P20 Pro ziemlich gut im Griff - im Gegensatz zum XZ2. Hier ist das Rauschen mal wieder am stärksten - schön zu erkennen an der Hauswand links im Bild, die bei den anderen Handys, vor allem natürlich beim P20 Pro, schön klar aussieht.

Low Light Gasse
Vergrößern Low Light Gasse

Werfen wir noch einen Blick auf die Flagge, die ein überaus schwieriges Motiv darstellt. Das U12+ fängt die Flagge noch am besten ein, beim XZ2 ist sie dagegen kaum zu erkennen. Auch das P20 Pro hat hier seine Schwierigkeiten - hier zeigt sich ein Nachteil des Nachtmodus: Durch die lange Belichtungszeit verschwimmen sich bewegende Objekte. Außerdem sollte man beim Fotografieren aus der Hand das Handy schon sehr ruhig halten, weil sonst gerade Linien gerne verwischen. Hinzu kommt, dass der der Nachtmodus das Foto oft unnatürlich überschärft. Das fällt bei diesem Szenario nicht so stark ins Gewicht - auch weil das Foto vom Stativ aufgenommen wurde. Aber beim nächsten Bild sieht das schon anders aus.

Low Light: Laterne

Bei dieser Nachtaufnahme fallen starke Unterschiede auf. Die Farben kriegen das P20 Pro und das XZ2 am realistischsten hin, während das U12+ eher zu blau ist, obwohl die Laterne sehr warmes, oranges Licht abstrahlt. Das P20 Pro nimmt zusammen mit dem U12+ das Nacht-Szenario am hellsten auf - das XZ2 ist deutlich dunkler. Aber nur beim P20 Pro brennen die Laternen nicht aus. Der Nachtmodus zeigt genau an diesen Stellen mal wieder, dass er Lichtquellen bei Nacht am besten einfangen kann.

Low Light Laterne
Vergrößern Low Light Laterne

Allerdings sehen Blätter und Büsche beim P20 Pro wie in Öl gemalt aus - hier sind keine Details mehr vorhanden. Beim Xperia XZ2 können wir in den Blättern teilweise noch Zeichnung erkennen. Durch die lange Belichtungszeit des Nachtmodus vom P20 Pro verschwimmen eben die feinen Konturen - die KI hilft zwar beim Stabilisieren, wenn wir aus der Hand fotografieren, aber auch die stößt natürlich an ihre Grenzen. Ein wunderbares Beispiel dafür ist die Schrift im Hintergrund. Beim P20 Pro ist die die reinste Katastrophe - beim U12+ und XZ2 kann man wenigstens noch erahnen, was hier steht. Genau das konnten wir bereits in unserem ersten Fotovergleich mit dem S9+ und dem iPhone X feststellen.

Low Light Details
Vergrößern Low Light Details

Makro

Zum Schluss schauen wir uns noch die Nahaufnahmen an. Hier fällt auf, dass das Foto vom P20 Pro etwas zu hell ist. Viel natürlicher und realistischer zeigt das XZ2 die Blume sowohl von der Helligkeit als auch von den Farben her. Beim U12+ ist die Helligkeit in Ordnung, aber die Farben sind viel zu blass. Und beim P20 Pro etwas zu kräftig. Betrachten wir die Blume im Detail, sehen wir schnell, dass das Xperia XZ2 die höchste Schärfe zeigt, denn hier erkennt man die Struktur auf den Blütenblättern am besten.

Makro-Aufnahme
Vergrößern Makro-Aufnahme

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2360033