2284798

Outlook Email-Ausdruck ohne Name im Header

13.07.2017 | 13:55 Uhr |

Beim Drucken von Emails überschreibt Microsoft Outlook den Ausdruck immer mit Ihrem Namen. Wenn Sie das stört, bietet dieser Tipp verschiedene Lösungsansätze.

Beim Drucken einer E-Mail setzt Outlook automatisch in fetten Buchstaben Ihren Namen darüber, und das selbst dann, wenn Sie lediglich der Empfänger sind. Das ist nicht immer gewollt. Falls Sie die Nachricht beispielsweise für jemand anderen drucken oder die Ausdrucke bei einem Meeting verteilen wollen, wirkt der Name eher störend. Leider bietet Outlook jedoch keine Funktion, um das Einsetzen des Namens zu verhindern oder einen anderen Text einzusetzen. Es existieren lediglich verschiedene Workarounds:

Die einfachste Möglichkeit ist, den Text der E-Mail zu kopieren, in Word zu übernehmen und von dort aus zu drucken. Das ist vor allem beim Drucken mehrerer Nachrichten umständlich, vermeidet aber zusätzlich den dicken schwarzen Strich im Header.

5 geniale Kniffe: So organisieren Sie Outlook

Zweite Möglichkeit: Sie verändern die Schrift des Namenszugs so, dass er nicht mehr lesbar ist. Klicken Sie dazu auf „Datei -> Drucken“, achten Sie darauf, dass „Memoformat“ eingestellt ist, und gehen Sie auf „Druckoptionen“. Klicken Sie im folgenden Fenster auf „Seite einrichten“, womit Sie das Fenster „Seite einrichten: Memoformat“ öffnen. Dort klicken Sie im Bereich „Schriftarten“ neben dem Feld „Titel“ auf den Button „Schriftart“ und stellen einen Schriftgrad von 1 Punkt und als Schriftart beispielsweise „Webdings“ ein. Schließen Sie dann alle Fenster mit „OK“. Im Ausdruck der Mail erkennt man nun oberhalb des schwarzen Strichs lediglich noch einigen kleine, unleserliche Zeichen, die wie eine Unsauberkeit im Druck aussehen.

Um das Ergebnis noch zu perfektionieren, können Sie den Namenszug unsichtbar machen. Dazu benötigen Sie den Font Adobe Blank , eine komplette Schrift inklusive aller Zeichen, die jedoch völlig transparent sind. Adobe hat den Font freigeben, Sie können ihn kostenlos von der Online-Versionsverwaltung GitHub herunterladen . Klicken Sie auf der Webseite des Fonts auf den Button „Download“, um ihn auf Ihre Festplatte zu holen, klicken Sie die Datei mit der rechten Maustaste an und wählen Sie „Installieren“.

Schließen Sie Outlook und öffnen Sie es wieder, damit Adobe Blank in der Schriftenliste auftaucht. Stellen Sie die neue Schrift nun wie oben beschrieben als Font für den Titel des E-Mail-Ausdrucks ein. Normalerweise ist es der oberste Eintrag in der Liste, der jedoch ebenfalls transparent und damit unsichtbar ist. Setzen Sie die Schriftgröße auf 1 Punkt, damit der Namenszug möglichst wenig Platz in Anspruch nimmt, und schließen Sie alle Fenster mit „OK“.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2284798