2362520

Opera startet private Beta für Kryptowährungsbrowser

12.07.2018 | 17:17 Uhr |

Opera arbeitet an einer neuen Version seines Browsers mit integrierter Krypto-Wallet und Dapps-Support.

Wie in dieser Woche bekannt wurde, hat Opera eine geschlossene Beta-Phase mit einer neuen Version seines Browsers gestartet . Der neue Opera verfügt über eine integrierte Wallet für Kryptowährungen. Support für Ethereum-basierte, dezentralisierte Applikationen (sogenannte Dapps) ist ebenfalls an Bord.

Opera hat sich für die beliebte Ethereum Web3 API für Dapps entschieden. Für die Suche passender Anwendungen hat Opera einen Dapp Explorer integriert. Die Krypto-Wallet im Browser unterstützt Ethereum-Tokens und Collectibles wie CryptoKitties. Support gibt es außerdem für alle ERC20-Tokens. Unterstützung für ERC-721-Tokens und -Collectibles will Opera zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls einbinden. Die Krypto-Börse funktioniert mit Coinbase Commerce. Als einzige Kryptowährung wird zum aktuell nur Ethereum unterstützt. Wann der neue Krypto-Wallet-Browser für alle Nutzer verfügbar sein wird, ist nicht bekannt.

Der Blog-Beitrag in dem Opera die geschlossene Beta und den neuen Browser angekündigt hatte, wurde zwischenzeitlich wieder entfernt. Auch die Registrierungsseite, über die sich Nutzer für die Beta anmelden konnten, führt mittlerweile ins Leere. Ein Promo-Video in dem Opera die Features des Browsers erklärt, ist jedoch auch weiterhin online .

So funktioniert die Blockchain

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2362520