2329696

Opera 51 flitzt Firefox davon

09.02.2018 | 12:01 Uhr |

Laut Opera-Entwicklern ist die Version 51, um 38 Prozent schneller als der Firefox 58. Auch bietet die neue Version einige Verbesserungen.

Opera hat eine neue Version des Opera-Browser bereitgestellt. Das Update erhöht die Browser-Version auf Nummer 51. Das Browser-Update kommt mit praktischen Verbesserungen, die ein schnelleres und angenehmeres Surfen im Internet ermöglichen sollen. Laut dem offiziellen Opera-Blog ist die neue Version gegenüber dem Firefox-Browser, in der Version 58, sogar um 38 Prozent schneller.

Laut Opera um 38 Prozent schneller als Firefox

Dazu ließen die Entwickler beide Browser im Benchmark Speedometer 2.0 gegeneinander antreten. Bei den Ergebnissen erzielte der Opera-Browser 70,94 Durchläufe pro Minute, der Firefox-Browser kam angeblich nur auf 51,4. Im zweckmäßigen Gebrauch eines Browsers sind solche Unterschiede jedoch kaum auszumachen. Der Benchmark misst Reaktionszeiten von Web-Applikationen und testet dabei verschiedene Web-Frameworks, wie AngularJS, Vue.js oder auch JQuery.

Version 51 kommt mit Verbesserungen

Neben dem Geschwindigkeitszuwachs gibt es in der Opera-Version neue Features, die einige Verbesserungen mit sich bringen sollen. Durch einen Klick auf ein geöffnetes Tab kann nun an den Beginn einer Seite gesprungen werden. Die Verwaltung von kürzlich geöffneten oder geschlossenen Tabs ist nun über eine zusammenklappbare Liste möglich. Außerdem sollen Lesezeichen nun viel einfacher importiert oder exportiert werden können. Der Browser steht für die Betriebssysteme: Windows, macOS und Linux zum Download bereit.

Passend dazu: Browser-Benchmark - Mit diesen Browsern surfen Sie am schnellsten


0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2329696