2359639

OnePlus verpflichtet sich zu regelmäßigen Updates

29.06.2018 | 15:46 Uhr |

OnePlus reagiert auf Kritik und will für seine Smartphone-Modelle künftig in regelmäßigen Abständen Updates veröffentlichen.

Mit der neuen OnePlus Software Maintenance Schedule will der chinesische Hersteller OnePlus seinen Kunden in Zukunft regelmäßige Software-Updates garantieren. In der Vergangenheit war das Unternehmen immer wieder für seinen unregelmäßigen Update-Plan kritisiert worden, mit der Timeline für insgesamt fünf bereits erhältliche Smartphone-Modelle will OnePlus nun Abhilfe schaffen.

Die OnePlus Software Maintenance Schedule gilt laut Hersteller für das OnePlus 3, das OnePlus 3T, das OnePlus 5, das OnePlus 5T, das OnePlus 6 und alle zukünftigen Smartphones. Mit dem Plan verpflichtet sich das Unternehmen, für jedes seiner Geräte über einen Zeitraum von zwei Jahren nach Release regelmäßige Software-Updates zu veröffentlichen. Eingeschlossen sind Android-Versionsupgrades sowie neue OnePlus-Funktionen. Die Smartphones sollen außerdem über einen Zeitraum von drei Jahren nach Release mit Android-Security-Patch-Updates versorgt werden. Diese will OnePlus alle zwei Monate veröffentlichen.

OnePlus kündigte in dieser Woche außerdem das Ende des Open-Beta-Programms für das OnePlus 3 und das OnePlus 3T an. Anfang Juli erhalten alle Nutzer aus der Open-Beta ein Over-the-Air-Update, das ihre Geräte wieder auf die letzte stabile Version von OxygenOS zurücksetzt.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2359639