2302252

OLG: 1&1-Werbung mit „Das beste Netz“ ist irreführend

28.09.2017 | 14:03 Uhr |

Das Oberlandesgericht Köln hat die 1&1-Werbekampagne mit dem Slogan „Das beste Netz gibt’s bei 1&1“ als irreführend eingestuft.

Im August und September 2017 warb der Internet-Provider 1&1 mit dem Slogan „Das beste Netz gibt’s bei 1&1“ für seine Dienste. Im zugehörigen Werbespot seilte sich ein Repräsentant von 1&1 von einer Hochhausfassade ab, um ein Telekom-Plakat mit einer 1&1-Werbung zu überkleben. Die Deutsche Telekom hatte daraufhin Klage gegen 1&1 eingereicht. Das Oberlandesgericht gab der Telekom in seinem heutigen Urteil recht.

Die 1&1-Werbung sei irreführend, weil sie den Kunden suggeriere, sie betreibe ein eigenes unabhängiges Netz. Stattdessen nutzt 1&1 die Netze anderer Anbieter. In der Zeitschrift connect wurde 1&1 zwar für seine Services ausgezeichnet, jedoch nur für das beste Festnetzangebot. Per einstweiliger Verfügung wird 1&1 nun untersagt, mit dem Slogan „Das beste Netz gibt’s bei 1&1“ auf Plakaten, in Printmedien und im TV-Werbespot zu werben. Der 6. Zivilsenat des OLG Köln untersagt 1&1 außerdem, das eingetragene Markenzeichen der Telekom für seine Werbung zu verwenden. Die Entscheidung des OLG ist aktuell noch nicht rechtskräftig. 1&1 hat nun die Möglichkeit, Widerspruch einzulegen.  

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2302252