2403012

Office 2016: Fensterfarben ändern

31.01.2019 | 13:32 Uhr | Roland Freist

Wenn Ihnen das Aussehen von Word & Co. auf die Dauer zu langweilig ist, dann können Sie es in begrenztem Umfang anpassen.

Klicken Sie dazu in Word, Excel oder Powerpoint auf „Datei –› Konto“ beziehungsweise in Outlook auf „Datei –› Office-Konto“. Dort können Sie über das Drop-down-Menü „Office-Hintergrund“ eine Art Wasserzeichen einstellen. Es stehen mehrere Motive zur Auswahl, die anschließend in den Titelleisten der Office-Programme erscheinen. Darunter finden Sie mit „Office-Design“ ein weiteres Menü. Es enthält vier Einträge, voreingestellt ist „Farbig“. Stellen Sie probeweise auf „Dunkelgrau“, „Schwarz“ oder „Weiß“ um und prüfen Sie, ob Ihnen die Effekte zusagen.

Sie können in allen Office-Programmen eine Art Theme für die Fensterdarstellung definieren. Allerdings wirkt sich das nur im begrenzten Umfang aus.
Vergrößern Sie können in allen Office-Programmen eine Art Theme für die Fensterdarstellung definieren. Allerdings wirkt sich das nur im begrenzten Umfang aus.

Tipp: Office-Vergleich: Online oder doch klassisch?

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2403012