2265166

Nvidia Titan Xp mit 3840 Shader-Einheiten für 1349 Euro vorgestellt

11.04.2017 | 12:29 Uhr |

Die volle Ausbaustufe von Nvidias Pascal-Architektur ist mit der Grafikkarte Titan Xp nun erhältlich. Stückpreis: 1349 Euro.

Nach dem Nvidia Geforce GTX 1080 Ti gibt es nun auch für den Titan-Grafikprozessor ein Update: Der Nvidia Titan Xp bekommt 3840  (Titan X: 3584) Shader-Einheiten spendiert und der Boost-Takt der GPU erhöht sich auf 1582 (1531) Megahertz. Für die Extraleistung kassiert Nvidia auch extra - stolze 1349 Euro. Die Grafikkarte ist nur auf der Nvidia-Website in der Founder's Edition bestellbar. Die Abgabe ist auf zwei Stück beschränkt.

Die wohl letzte Ausbaustufe des im Mai 2016 vorgestellten Grafikchips Pascal GP102 beschleunigt die Titan Xp mit nunmehr 3840 Shader- und 240 Textur-Einheiten sowie 6 Raster-Engines und 96 ROPs auf eine Rohrechenleistung von 12 Teraflops. Das Speicherinterface ist - wie gehabt - 384 Bit breit und an 12 GB GDDR5X-Speicher angebunden. Auch bei Speicher hat Nvidia an der Taktschraube gedreht und die Frequenz auf 1425 (effektiv: 5700) MHz angehoben.

Laut Nvidia ist die Titan Xp eigentlich für Deep-Learning-Berechnungen konzipiert. Dank des guten Übertaktungspotentials überflügelt die Titan Xp allerdings die Custom-Designs der Grafikkarten mit dem Nvidia Geforce GTX 1080 Ti. Wie erste Benchmark-Ergebnisse zeigen, ist eine auf knapp 1900 MHz Boost-Takt hochgejubelte Titan Xp bis zu 15 Prozent schneller als das aktuell taktstärkste 1080-Ti-Modell, die Zotac Geforce GTX 1080 Ti AMP! Extreme .

Ebenso wie beim Vorgänger Nvidia Titan X liegt die Leistungsaufnahme (GCP) der Titan Xp laut Herstellerangaben bei 250 Watt, die zusätzliche Stromversorgung erfolgt über je einen 6- und 8poligen PCI-Express-Stromanschluss. Laut Nvidia ist die Titan Xp ab sofort zum Preis von 1349 Euro verfügbar. Custom-Designs der Titan Xp wird es nicht geben, die neue schnellste Grafikkarte können Sie nur über Nvidia beziehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2265166