2265175

Nvidia Titan Xp: In Benchmarks schneller als Custom-Designs der Geforce GTX 1080 Ti

10.04.2017 | 17:00 Uhr |

Erste Benchmark-Ergebnisse der Nvidia Titan Xp sind aufgetaucht. Mit über 8000 Punkten im Fire Strike Ultra ist die Titan Xp 15 Prozent schneller als die Zotac GTX 1080 Ti AMP! Extreme - das nominell schnellste Custom-Design mit dem 1080-Ti-Chip

Mit der Grafikkarte Nvidia Titan Xp ist seit ein paar Tagen der Vollausbau des Pascal-Grafikchips mit 3840 Shader-Einheiten auf dem Markt. Nvidia ordnet die Titan Xp nicht als Gaming-Grafikkarte ein, sondern hat sie für Deep-Learning-Berechnungen konzipiert und einen horrenden Preis von 1349 Euro angesetzt. Dass die Titan Xp aber auch jede Menge Gaming-Leistung bietet, zeigt ein User-Test:

In einem Post auf dem chinesischen Baidu-Forum sind erste Benchmark-Ergebnisse der Titan Xp aufgetaucht. Die auf einen Boost-Takt von 1898 MHz übertaktete Titan Xp (Standardwert: 1582 MHz) erreicht im Zusammenspiel mit dem Core i7-6900K im 3D Mark Firestrike Ultra 8073 Punkte, im 3D Mark Firestrike Extreme sind es 15114 Punkte - rekordverdächtige Ergebnisse für beide Benchmarks.

Aktuell schnellste Gaming-Grafikkarte der Welt: Nvidia Titan Xp
Vergrößern Aktuell schnellste Gaming-Grafikkarte der Welt: Nvidia Titan Xp
© nvidia

Im Vergleich zur reinrassigen Gaming-Grafikkarte GTX 1080 Ti, die 256 Shader-Einheiten und 1 GB GDDR5X-Speicher weniger hat, holt die Titan Xp selbst gegenüber den taktstärksten Custom-Designs ein Leistungsplus von bis zu 15 Prozent heraus. Die nominell schnellste 1080-Ti-Grafikkarte, die Zotac GTX 1080 Ti AMP! Extreme (Boost-Takt: 1759 MHz) für 939 Euro, kommt laut unseren Kollegen von Hardwareluxx "nur" auf 7016 Punkte im Firestrike Ultra sowie 13299 Punkte im Firestrike Extreme.

Da der Baidu-Post nahe legt, dass die Titan Xp "out of the box" mit der Werks-Kühlung von Nvidia getestet wurde, scheint die 1349 Euro teure Grafikkarte auch ein recht gutes Übertaktungspotential zu haben, das die Custom-Designs der 1080 Ti nicht erreichen. Die Betonung liegt aber auf scheint, denn der User-Test ist dahingehend nicht dokumentiert.

Aber nochmal 15 Prozent auf die Spiele-Leistung der derzeit schnellsten luftgekühlten 1080-Ti-Grafikkarte draufzulegen ist schon eine Hausnummer. Wer sich also die maximal mögliche Gaming-Leistung in seinen Spiele-PC holen will, kommt um die Titan Xp nicht herum. Ob Ihnen 15 Prozent Mehrleistung den Aufpreis von mindestens 410 Euro wert sind, müssen Sie allerdings selbst entscheiden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2265175