2317082

Nvidia Titan V: Stärkste PC-GPU aller Zeiten für 3100 Euro

08.12.2017 | 12:19 Uhr |

Nvidia lässt es mit der Titan V noch einmal richtig krachen: Es ist die bisher stärkste GPU für Desktop-PCs. Und das hat seinen Preis.

Zum Jahresende hin lässt Nvidia noch einmal im Jahr 2017 die GPU-Muskeln spielen. Die neu vorgestellte Nvidia Titan V ist laut dem Hersteller der "bisher leistungsstärkste PC-Grafikprozessor, der jemals entwickelt" wurde. Eine starke Wortwahl, die man ja aber von Nvidia gewohnt ist und meistens hält, was sie verspricht. Die Leistungsdaten der Nvidia Titan V lesen sich entsprechend beeindruckend.

Die Nvidia Titan V ist die erste Grafikkarte mit Volta-GPU, die für Endanwender verfügbar ist. Die GPU besitzt 21,1 Milliarden Tranistoren und 12 GB flotten HBM2-Speicher. Hinzu kommen 5.120 CUDA-Kerne und 640 sogenannte "Tensor"-Kerne, die besonders schnell für die Erledigung von Rechenaufgaben im Deep-Learning-Bereich geeignet sind. Exakt neun Mal schneller als die Vorgänger-Kerne, heißt es.

Die Titan V besitzt 80 Streaming-Prozessoren, 320 Texture Units und wird im 12-Nanometer-Verfahren hergestellt. Die Leistung der Titan V gibt Nvidia mit stolzen 110 Teraflops an. Die GPU ist mit 1200 bis 1455 Megahertz (Boost) und der Speicher ist mit 850 Megahertz getaktet. Die Speichergeschwindigkeit gibt Nvidia mit 1,7 Gbps bei einer Speicherbandbreite von 652,8 Gigabyte pro Sekunde an.

Die Grafikkarte besitzt drei DisplayPorts und einen HDMI-Anschluss. Die Stromversorgung erfolgt über einen 6-Pin- und einen 8-Pin-Anschluss. Nvidia empfiehlt die Verwendung eines 600-Watt-Netzteils und gibt den TDP mit 250 Watt an.

Titan V: Viel Power für viel Geld

Nvidia Titan V ist verfügbar - aber jeder Kunde erhält maximal zwei Exemplare
Vergrößern Nvidia Titan V ist verfügbar - aber jeder Kunde erhält maximal zwei Exemplare

Die Leistung hat aber auch ihren stolzen Preis: Die Titan V kostet pro Stück 3.100 Euro. Die Grafikkarten sind ab sofort erhältlich. Aber es gibt keinen Grund zum Drängeln! Jeder Kunde erhält maximal zwei Stück an der Online-Kasse bei Nvidia. Für das Geld erhält man nicht nur ein Grafikkarten-Monster, sondern auch einen schicken Hingucker: Die Grafikkarte macht in ihrem Schwarz-Gold-Look auch  optische eine gute Figur, aber dafür gibt es ja schließlich auch durchsichtige Gehäuse.

Der Preis deutet es an: Die Grafikkarten mit Volta-GPU sind derzeit noch teuer in der Herstellung und damit auch teuer in der Anschaffung. Die Nvidia Titan V richtet sich nicht an Gamer, sondern an professionelle Nutzer und Forscher, die die Vorteile ausreizen möchten, die die Volta-GPUs im Bereich AI und Simulationen bietet. "Supercomputing-GPU-Architektur (...) für Ihren PC", heißt es dementsprechend auch seitens Nvidias.

Unklar bleibt, ab wann Nvidia auch Volta-GPUs für Gamer vorstellen wird. Bis dahin bleiben die Pascal-GPUs aktuell.

Die besten Grafikkarten bis 200 Euro im Test

Hier das Nvidia-Video zur Titan V:

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2317082