2294598

Nutzer schaufelt 1,8 Petabyte Pornovideos in die Amazon-Cloud

25.08.2017 | 16:07 Uhr |

Das Versprechen für unbegrenzten Speicherplatz in der Cloud wollte ein Nutzer auf die Probe stellen.

Einige Cloud-Anbieter offerieren unbegrenzten Speicherplatz auf ihren Servern. Doch was steckt hinter diesem Versprechen? Dieser Frage wollte der Reddit-Nutzer beaston02 auf den Grund gehen. Dazu hat er auf Amazons Cloud-Plattform eine riesige Pornosammlung angelegt. Mit Skripten zeichnete er automatisch Webcam-Shots mehrerer Pornoseiten auf, so kamen bislang 1,8 Petabyte an Daten zusammen, dies entspricht 1,8 Millionen Gigabyte.

Für das Sammeln der Pornovideos benötigte beaston02 nach eigenen Angaben fünf bis sechs Monate. Die riesige Ansammlung würde zusammenhängend abgespielt über 102 Jahre in Anspruch nehmen. Da beaston02 das Interesse an einer Vergrößerung der Sammlung verloren hat, sucht er im Netz nach Gleichgesinnten, die sein Projekt weiterführen .

Amazon Drive: Kein unbegrenzter Speicher mehr

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2294598