2353646

Norton Security Deluxe im Praxistest

05.06.2018 | 15:44 Uhr |

Norton Security bietet umfangreiche Schutzfunktionen. Das Programm, ausgestattet mit der Nextgen-Technologie, arbeitet kontinuierlich im Hintergrund auf Ihrem System.

Norton von Symantec gehört zu den bekannten Namen in der Antiviren-Branche. Wir haben über einen längeren Zeitraum hinweg mit der aktuellen Version von Norton Security Deluxe gearbeitet.
 
Nach ein paar Wochen Einsatz ist klar: Norton Security Deluxe arbeitet sehr diskret - nur wenige Pop-ups machen sich auf dem Bildschirm bemerkbar. Gelegentlich erscheint eine Meldung über den Abschluss des Hintergrund-Scans, aber da er durchgeführt wird, wenn Sie den Computer gerade nicht nutzen, stört das kaum. Pop-up-Fenster sehen Sie aber auf jeden Fall, wenn Norton heruntergeladene Dateien analysiert, und das ist ja auch gut so.

Die Scans, die Sie festlegen, laufen im Hintergrund und stören Sie nicht beim Arbeiten
Vergrößern Die Scans, die Sie festlegen, laufen im Hintergrund und stören Sie nicht beim Arbeiten

Norton profitiert von der Technologie und dem Cloud-Support des Mutterkonzerns Symantec . Über Sonar Protection beispielsweise wird Malware in Echtzeit erkannt, weil diese Funktion das Verhalten laufender Anwendungen untersucht. Das dedizierte Intrusion-Prevention-Modul blockiert zudem Angriffe von infizierten Computern, die mit Ihrem Netzwerk verbunden sind. Das soll Attacken wie den Notpetya-Angriff verhindern, bei dem es damals weniger um Lösegeldforderungen ging als vielmehr um die Verbreitung des Schädlings auf unzähligen weiteren Computern.
 
Norton verspricht seinen Kunden, dass ihnen von Anfang ein Norton-Experte zur Verfügung steht, der sie dabei unterstützt, ihre sämtlichen Geräte virenfrei zu halten. Sollte etwas nicht funktionieren, will Norton den Kaufpreis zurückerstatten – so das „Virenversprechen“ des Anbieters. Alle geschützten Geräte sollen sich mit der neuen Norton Studio-App von einem einzigen Windows-Rechner aus steuern lassen.
 
Derzeit kostet Norton Security Deluxe mit einer Lizenz für 1 Jahr auf einem Gerät 34,99 Euro – und ist als Einführungsangebot damit 56 Prozent billiger als sonst (79,99 Euro) . Für den Einsatz auf 5 Geräten kostet die Jahreslizenz 89,99 Euro statt 159,99 Euro – das ist ein Rabatt von 43 Prozent. Das sind die Preise direkt bei Symantec. Bei Amazon erhalten Sie die Produkte aber zu noch niedrigeren Preisen ab 18,50 Euro.
 
Das Sicherheitspaket gibt es auch noch in den Varianten Basic, Standard und Premium. Standard, Deluxe und Premium können Sie als Testversionen 30 Tage lang nutzen.
 
Norton Security Deluxe bietet umfangreiche Schutzfunktionen. So soll es vor Drive-by-Angriffen einschließlich Krypto-Mining schützen. Ein Browser-Schutz verhindert, dass webbasierte Malware bekannte Browser-Schwachstellen ausnutzt, während Sie surfen. Websites werden in den Suchergebnissen ihrer Seriosität entsprechend gelistet. Wie erwähnt, analysiert Norton die Web-Downloads und erstellt einen Sicherheitsbericht.
 
Passwörter werden durch den integrierten Identity-Safe-Passwortmanager geschützt, der Ihre ID mit einem Klick sichert. Ihre Anmeldedaten werden in einem sicheren cloud-basierten Depot gespeichert. Wenn Sie die Identity-Safe-App für iOS oder Android herunterladen, können Sie jederzeit sicher auf Ihre Konten auf Ihren mobilen Geräten zugreifen.
 
Eine weitere schöne Funktion ist Scam Insight, das Reputationsdaten verwendet, um potenziell fragwürdige Websites zu identifizieren, die nach persönlichen Informationen fragen, etwa Ihrer Sozialversicherungsnummer oder Kreditkartendaten.
 
Zu den Funktionen, die die Leistung verbessern, gehört ein Festplattenoptimierer. Er defragmentiert die Daten auf der Festplatte, um so schnelleren Zugriff zu ermöglichen. Das tut Windows auch schon, aber wohl nicht konsequent genug. Mehr Speicherplatz schafft ein Reinigungs-Tool, das überflüssige temporäre Dateien entfernt.

Schneller loslegen: NIcht alle Dienste müssen automatisch beim Start mit hochgefahren werden
Vergrößern Schneller loslegen: NIcht alle Dienste müssen automatisch beim Start mit hochgefahren werden

Für flottes Arbeiten sorgt der Startup-Manager. Mit ihm können Sie den Start einiger Dienste verzögern. Sie können sich dann schneller einloggen und schneller mit der eigentlichen Arbeit loslegen. In einer Grafik stellt Norton Security alle wichtigen Ereignisse des Monats zusammen, einschließlich Malware-Erkennungen, Scans und Sicherheitswarnungen und gibt einen Überblick darüber, was das Produkt in den letzten 30 Tagen für Sie erledigt hat. Aufgelistet werden die Anzahl der geschützten WiFi-Netzwerke, die durchgeführten Datei-Bereinigungen, der frei gewordene Speicherplatz und die analysierten Downloads.

Häufig bringen viele Optionen in einem Programm viel Verwirrung in Bezug auf die Konfiguration, aber hier ist alles logisch aufgebaut, und für jede Einstellung gibt es Hilfe.
 
Die App-Version (Norton Mobile Security) läuft unter iOS und Android und enthält eine Vielzahl nützlicher Module. Neben Viren- und Diebstahlschutz gibt es Funktionen für Webschutz, Datenschutz und WLAN-Sicherheit. Dieses Modul prüft automatisch Ihr Funknetzwerk auf Verschlüsselung und Passwortstärke.
 
Fazit: Norton Security ist eine zuverlässig arbeitende Sicherheits-Software, sowohl für den privaten Nutzer als auch für den Business-Bereich.

Derzeit kostet Norton Security Deluxe mit einer Lizenz für 1 Jahr auf einem Gerät 34,99 Euro – und ist als Einführungsangebot damit 56 Prozent billiger als sonst (79,99 Euro) . Für den Einsatz auf 5 Geräten kostet die Jahreslizenz 89,99 Euro statt 159,99 Euro – das ist ein Rabatt von 43 Prozent. Bei Amazon erhalten Sie die Produkte aber zu noch niedrigeren Preisen ab 18,50 Euro.

Dieser Test erschien zuerst bei unserer britischen Schwesterpublikation Techadvisor.co.uk.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2353646