2306791

Nokia 7: Mittelklasse-Smartphone mit Android Nougat

19.10.2017 | 14:46 Uhr |

Das finnische Unternehmen HMD Global hat in dieser Woche ein neues Android-Smartphone mit Nokia-Branding angekündigt.

Nach dem Nokia 8 hat HMD Global in dieser Woche ein weiteres neues Android-Smartphone mit Nokia-Branding vorgestellt. Das Nokia 7 ist ein Mittelklasse-Gerät, das die Lücke zwischen Nokia 6 und Nokia 8 schließen soll. Das Gerät bietet einen IPS-LCD-Bildschirm mit 1080p im 5,2-Zoll-Format. Im abgerundeten Gehäuse werkelt ein Snapdragon 630. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Akku mit 3.000 mAh und ein Steckplatz für microSD-Karten.

Das Nokia verfügt über zwei Kameras. Das Rückseiten-Modell bietet 16 Megapixel, eine maximale Blendenöffnung von f/1.8 und einen Dual-LED-Blitz. Die Selfie-Kamera ist ein 5-Megapixel-Modell mit f/2.0. Ebenso wie das Nokia 8 ist auch das Nokia 7 mit der so genannten Dual-Sight-Technik ausgestattet. Dieser Foto- und Video-Modus erlaubt die gleichzeitige Verwendung von Vorder- und Rückseitenkamera.

Als Betriebssystem kommt auf dem Nokia 7 leider nur Android Nougat zum Einsatz. HMD Global verspricht jedoch ein zeitnahes Update auf Android Oreo. Das Nokia 7 ist ab 24. Oktober 2017 vorerst nur in China erhältlich. Dort können Käufer aus zwei Versionen wählen. Die Ausführung mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher kostet umgerechnet 318 Euro. Die Fassung mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher schlägt mit umgerechnet 344 Euro zu Buche. Ob und wann das Nokia 7 nach Deutschland kommt, ist noch unklar.

Nokia 8 im Test: hohe Leistung, schwache Kamera

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2306791