2254029

Nintendo Switch: Gestohlene Konsolen in Umlauf

20.02.2017 | 15:13 Uhr |

Mitarbeiter eines US-Versanddienstleisters haben Switch-Konsolen gestohlen und im Internet verkauft.

Im Internet rühmten sich in der vergangenen Woche einige Spieler, die schon vorab eine Switch-Konsole von Nintendo erhalten haben. In Unboxing-Videos stellten sie die Mischung aus Handheld und stationärer Konsole im Internet vor. Laut Nintendo handelt es sich jedoch nicht um vorzeitig verschickte Exemplare der Switch, vielmehr seien die Konsolen von Mitarbeitern eines US-Verteilers gestohlen worden.

Diese haben mindestens eine Konsole unrechtmäßig weiterverkauft. Nintendo konnte die Mitarbeiter ausfindig machen . Ihr Arbeitgeber reagierte auf den Diebstahl mit einer Kündigung. Außerdem ermittelt die örtliche Polizei gegen die Mitarbeiter des Versanddienstleisters.

Die auf NeoGAF gezeigte Konsole wurde vom Käufer an Nintendo zurückgegeben. Laut seiner Aussage gebe es für ihn kein rechtliches Nachspiel, da er die gestohlene Switch unwissentlich gekauft habe.

Anfang März bringt Nintendo mit der Switch frischen Wind in den Konsolen-Markt. Die neue Konsole bietet gleich drei verschiedene Spiel-Modi. Im TV-Modus schließt man die Switch ganz normal einen TV an. Im Tabletop-Modus stellt man die Displayeinheit per Standfuß auf und spielt mobil mit einem oder mehreren Controllern. Im Handheld-Modus steckt man die beiden Joycon-Controller an die Seiten der Handheld-Konsole und spielt damit wie mit einem Nintendo 3DS oder einer Playstation Vita mobil. Wir haben uns die Nintendo Switch bei einem Preview-Event mal genauer angeschaut, die verschiedenen Modi ausprobiert und auch das neue "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" angespielt.

Nintendo Switch: Test, Ausstattung, Preis, Release

0 Kommentare zu diesem Artikel
2254029