2297879

Nigger: PewDiePie schockiert mit rassistischer Bemerkung

11.09.2017 | 09:45 Uhr |

Der wegen antisemitischer Äußerungen und Nazi-Sprüchen in der Kritik stehende schwedische Youtube-Star PewDiePie hat während eines Livestreams die Zuschauer mit einer rassistischen Beleidigung geschockt. Seine nachträgliche „Entschuldigung“: Er habe vergessen, dass er live sei.

Der Youtube-Star PewDiePie schreibt mal wieder Negativschlagzeilen. Diesmal hat PewDiePie keine antisemitischen Nazi-Sprüche von sich gegeben, sondern in einem Livestream zum Multiplayer-Shooter Player Unknown‘s Battlegrounds das Wort „Nigger“ verwendet. Zusammen mit anderen Kraftausdrücken wie „Fuck“ und „Asshole“. PewDiePie zeigt sich bei seiner Wortwahl also generell nicht wählerisch.

"Nigger" ist laut Wikipedia "eine rassistisch konnotierte und äußerst abwertende Bezeichnung für Menschen dunkler Hautfarbe... Sie dient dazu, eine soziale Degradierung vorzunehmen und ein hierarchisches Verhältnis auszudrücken."

Anfang 2017 hatte PewDiePie (der mit bürgerlichen Namen Felix Avrid Ulf Kjellberg heißt und gebürtiger Schwede ist) mit mehreren Video-Clips und den darin enthaltenen antisemitischen Botschaften und Nazi-Sprüchen anscheinend bewusst provozieren wollen. Ob das grob beleidigende „N-Wort“ sowie die anderen Schimpfwörter in der Hitze des (Spiel)-Gefechts unbeabsichtig gefallen sind, oder es sich um eine bewusste Provokation des Youtube-Stars handelt, ist schwer einzuschätzen. PewDiePie sagte später – offensichtlich als Erklärung oder Entschuldigung gedacht -, dass er manchmal vergessen würde, dass er live spiele. Und lachte danach…

Gleichwohl sind die Reaktionen in der Öffentlichkeit negativ: Für Rassismus beziehungsweise rassistische Äußerungen gebe es keine Entschuldigung, ist mehrheitlich der Tenor auf Twitter. Ein Spiel-Producer hat bereits angekündigt, dass er alle Videos entfernen lassen wolle, in denen PewDiePie seine Spiele bewirbt oder vorstellt.

Es entsteht ähnlich wie Anfang 2017 der Eindruck, dass PewDiePie sich der Vorbildfunktion nicht bewusst ist, die er für viele Jugendliche hat. Und PewDiePie zudem überhaupt kein Gespür dafür hat, wie geschmacklos und geschichtsvergessen manche seiner Aussagen sind.

PewDiePie hat derzeit über 58 Millionen Youtube-Abonnenten. Als Folge seiner antisemitischen Nazi-Sprüche Anfang 2017 kündigte ihm der Disney-Konzern einen lukrativen Vertrag. Youtube strich PewDiePie aus dem gleichen Grund aus seinem kostenpflichtigen Angebot. PewDiePie steht aber nicht nur wegen geschmackloser und wenig intelligenter Äußerungen in der Kritik. Sondern auch dafür, dass er, wie auch einige andere Youtuber, Geld für Schleichwerbung kassiert . Denn PewDiePie ist trotz – oder wegen – seiner unbedachten Äußerungen einer der am besten verdienenden Youtubestars. Er verdiente 2016 15 Millionen US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2297879