2286923

New Horizons: Zwei NASA-Videos zeigen Flug über Pluto und Charon

19.07.2017 | 10:40 Uhr |

Die NASA hat zwei Video-Animationen veröffentlicht, die einen Flug über Pluto und dessen Mond Charon simulieren. Plus: Hochauflösende Karten.

Die Fotos, die die NASA-Sonde New Horizons ab Juli 2015 zur Erde funkte, sorgten unter Astronomen für Begeisterung. Noch nie zuvor konnten die Weltraumforscher den zum Zwergplaneten degradierten Ex-Planeten Pluto und dessen Monde so genau unter die Lupe nehmen. Die Wissenschaftler entdeckten n icht nur auf Pluto selbst Berge und Täler sowie Dünen und eine riesige Eisflächen, die die Astronomen auf den Namen Sputnik-Ebene tauften. Sondern konnten auch auf dessen fünf Monden viele Details erstmals festmachen.

Jetzt haben NASA-Wissenschaftler noch eins drauf gesetzt und aus den einzelnen Fotografien zwei Video-Animationen erstellt: Ein Video zeigt einen Überflug über Pluto, das andere über dessen größten Mond Charon. Unter anderem sieht man in dem Video die oben erwähnte Pluto-Tiefebene Sputnik Planitia, die in ihrem Eis viel Stickstoff bindet.

Ausschnitt aus dem Video, das Pluto zeigt.
Vergrößern Ausschnitt aus dem Video, das Pluto zeigt.
© NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute/Lunar and Planetary Institute

Die Wissenschaftler haben die Fotos aber bearbeitet um Details besser sichtbar zu machen. So wurden die Höhenunterschiede um den Faktor 2 bis 3 verstärkt. Außerdem verstärkten die Forscher die Unterschiede bei den Oberflächenfarben von Pluto und Charon.

Sie finden die beiden Video unter diesem Link. Beide Videos können Sie dort in den Vollbildmodus schalten, mit der Escape-Taste beenden Sie den Vollbildmodus wieder.

Außerdem veröffentlichten die Wissenschaftler zwei detailreiche Oberflächenkarten von Pluto und Charon, die sehr schön die erheblichen Höhenunterschiede zeigen. Diese Karten finden Sie hier.

New Horizons flog am 14. Juli 2015 an Pluto vorbei. Bis alle erfassten Daten und Fotos zur Erde übertragen waren, dauerte es noch bis Oktober 2016. New Horizons überstand den Vorbeiflug an Pluto ohne Probleme und erforscht weiterhin das Weltall. Ihr nächstes Reiseziel ist ein Eisbrocken am Rande unseres Sonnensystems: 2014 MU69, der zum sogenannten Kuipergürtel gehört. Der Kuipergürtel ist eine „ringförmige, relativ flache Region, die sich in unserem Sonnensystem außerhalb der Neptunbahn … erstreckt und schätzungsweise mehr als 70.000 Objekte mit mehr als 100 km Durchmesser sowie viele kleinere Objekte enthält“, wie Wikipedia erklärt.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2286923