2375220

Neues Thunderbolt 3 Mini-Dock von Elgato

07.09.2018 | 16:55 Uhr |

Das neue Thunderbolt-Dock kostet 150 Euro und unterstützt zwei 4K-Monitore

Die für Mac-Zubehör bekannte Firma Elgato wurde im Juli von Corsair übernommen, der neue Besitzer hat aber den Markennamen beibehalten. So trägt das neue Thunderbolt 3 Mini Dock weiterhin den Namen Elgato. Angeschlossen wird es über ein integriertes und 12 cm langes Thunderbolt-3-Kabel und stellt vier Schnittstellen bereit: Einen Displayport 1.2-Port sowie eine HDMI-2.0-, eine USB 3.1- und eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle. Beide Monitorschnittstellen können einen 4K-Monitor mit bis zu 4096 x 2160 Pixeln und 60 Hz betreiben – auf Wunsch zwei zugleich. Mit einem Gewicht von 125 Gramm und den Abmessungen von 10,5 x 5,7 x 2,5 cm (B/H/T) ist es deutlich kompakter als übliche Thunderbolt-3-Dockingstationen. Systemvoraussetzung ist macOS 10.13 oder Windows 10. Ab 20. September ist das Gerät im Fachhandel verfügbar und kostet 149,95 Euro. Über den Corsair-Shop und Amazon kann es bereits bestellt werden.

Das am Boden befestigte Kabel ist fest integriert – ein Vorteil und Nachteil.
Vergrößern Das am Boden befestigte Kabel ist fest integriert – ein Vorteil und Nachteil.
© Elgato

Hinweis: Falls es Sie wundert, wie ein noch nicht erschienenes Produkt bei Amazon 63 Kundenrezensionen erhält – dabei handelt es sich um Rezensionen des doppelt so teuren und großen Thunderbolt 3 Dock, das über die gleiche Seite verkauft wird.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2375220