2271787

Amazon stellt Echo Show und Messaging-Dienst Alexa Calling vor

10.05.2017 | 09:57 Uhr |

Amazon hat Echo Show vorgestellt. Fast noch spannender ist aber Alexa Calling & Messaging als Angriff auf Whatsapp und Facetime.

Amazon hat wie erwartet das neue Topmodell der Echo-Familie vorgestellt: Amazon Echo Show. US-Kunden können Echo Show ab sofort vorbestellen. Der US-Verkaufspreis beträgt 229,99 Dollar. Zum Start verkauft Amazon ab sofort ein Bundle von zwei Echo Show mit 100 Dollar Rabatt. Mit der Auslieferung beginnt Amazon am 28. Juni 2017. Echo Show gibt es mit schwarzem und mit weißem Gehäuse.

Preis für Kunden aus Deutschland

In Deutschland könnte Amazon Echo Show 239,99 Euro kosten, wie Marktbeobachter vermuten. Ab wann Amazon Echo Show hierzulande verkauft wird, ist noch unbekannt.

Amazon Echo Show
Vergrößern Amazon Echo Show
© Amazon

Mit Touchscreen und Kamera

Der Unterschied zum bisherigen Echo: Das neue Gerät besitzt einen 7-Zoll-Touchscreen und oberhalb des Bildschirms eine 5-MP-Kamera. Echo Show unterstützt WLAN 802.11 a/b/g/n (2,4 and 5 GHz) und hat zwei Stereo-Lautsprecher. Mit Hilfe seiner acht Mikrofone und Noise-Cancellation-Technologie soll Echo Show den Benutzer auch bei im Hintergrund spielender Musik aus allen Richtungen zuverlässig verstehen. Ein Intel Atom-x5-Z8350-Prozessor treibt Amazon Echo Show an.

Amazon soll das neue Echo unter dem Codenamen Knight (englisch für Ritter) entwickelt haben. Der bekannte Leaker Evan Blass hatte bereits vor der offiziellen Vorstellung ein Foto von dem neuen Ritter der Echo-Familie veröffentlicht.

Wer bereits jetzt fürchtet, dass Amazon Echo die Benutzer in ihren eigenen vier Wänden ausspioniert, der dürfte von der neuen Variante mit Kamera noch weniger begeistert sein.

Das kann Amazon Echo Show

Den Bildschirm soll Alexa dafür nutzen um zusätzliche Informationen anzuzeigen. Mit anderen Worten: Sie stellen Alexa eine Frage und Alexa antwortet nicht nur per Sprache, sondern blendet die (ausführlichere Antwort) auch auf dem Bildschirm ein. „Alexa“ ist wieder der Weckruf.

Die Benutzer können sich auf Echo Show (187 mm x 187 mm x 90 mm, 1,17 kg schwer) auch Fotos anschauen und Youtube-Videos gucken. Benutzer von Amazon Prime können Echo Show als digitalen Bilderrahmen für Fotos von Prime Photos verwenden. Spielt man ein Lied von Amazon Music ab, so blendet Echo Show den Liedtext dazu ein. Mit dem Befehl „Alexa, zeig mir die Eingangstür“ soll man zum Beispiel auch das Bild einer Überwachungskamera an der Eingangstür anzeigen können. Aber auch das Bild des Babyfons soll sich damit wiedergeben lassen. Sofern die Kameras kompatibel sind. Das trifft derzeit auf Geräte von Ring und Arlo zu. Wie schon beim standardmäßigen Echo können Sie über Alexa auch kompatible Geräte schalten. Zum Beispiel die Leuchten von Hue.

Neuer kostenloser Messaging-Dienst: Alexa Calling

Mit dem neuen Dienst Alexa Calling über die Alexa-App (für Android und iOS sowie FireOS) können Sie Videotelefonate führen sowie Kurzmitteilungen verschicken. Skype wird allerdings nicht unterstützt.

Amazon Echo Show
Vergrößern Amazon Echo Show
© Amazon

Update für Amazon Echo: Messaging-Dienst

Die Sprachtelefonie und die Messaging-Funktion Alexa Calling stellt Amazon nicht nur für Echo Show, sondern im Rahmen eines Updates auch für den standardmäßigen Echo sowie für Echo Dot zur Verfügung. Sie bitten Alexa also, einen Kontakt anzurufen, und schon klingelt beim Angerufenen das Telefon. Vorausgesetzt, beide Gesprächspartner nutzen Alexa-kompatible Geräte. Eine Telefonnummer auf einem Festnetztelefon können Sie mit Alexa also nicht anrufen. Die Telefonfunktion integriert Amazon aber auch in den Alexa-App für iOS und Android. Mit der Alexa-App sind auch Video-Telefonate möglich, allerdings ohne die Drop-in-Funktion.

Dank Alexa Calling & Messaging sind also kostenlose Videotefonate und Nachrichten zwischen Echo Show, Echo, Echo Dot und iPhone sowie Android-Smartphone mit der Alexa-App möglich. Das ist eine klare Kampfansage an bestehende Messaging- und Video-Telefonie-Dienste wie Apple Facetime oder Whatsapp oder Facebook Messenger.

Drop In

Mit “Drop In” können ausgewählte Freunde und Familienmitglieder jederzeit anrufen. Der Angerufene hat dann zehn Sekunden Zeit, den eingehenden Videoanruf abzulehnen oder ihn ohne Bildübertragung anzunehmen. Anderenfalls startet die Videotelefonie. Diese Funktion sollen Eltern beispielsweise dafür nutzen können, um zu Hause bei ihren Kindern mal schnell nach dem Rechten zu sehen.

Alexa Smart Home: Die besten Geräte für Amazon Echo

Amazon Look

Bereits vor einigen Tagen hat Amazon eine Kamera namens Echo Look vorgestellt, die dem Besitzer oder der Besitzerin dabei hilft, sich perfekt anzuziehen.





0 Kommentare zu diesem Artikel

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2271787