2308745

Neuer Rekord: Bitcoin kratzt an 7.000-Dollar-Marke

02.11.2017 | 11:21 Uhr |

Bitcoin setzt seinen Rekordkurs fort und erreicht ein neues Allzeithoch.

Und schon wieder hat Bitcoin einen neuen Meilenstein überschritten: Erst am Montag hatten wir berichtet, dass der Bitcoin-Wert die 6.300-Dollar-Marke überschritten hatte (siehe unten). Im November setzt sich der Rekordkurs nun fort. In der Nacht zum Donnerstag (deutscher Zeit) war der Bitcoin laut Coindesk fast 7.000 US-Dollar (etwa 6.012 Euro) wert. Um exakt 11:10 Uhr wurde der Bitcoin am Donnerstag mit 6.999,44 US-Dollar gelistet, Tendenz (stark) steigend. Wenn Sie diese Zeilen lesen, dürfte die 7.000er-Marke überschritten worden sein.

Für die jüngste positive Kursentwicklung soll die hohe Nachfrage nach Bitcoin "schuld" sein. Binnen einer Woche ist der Bitcoin-Wert damit um über 20 Prozent gestiegen und die Marktkapitalisierung ist seit Montag um 16 Milliarden auf 116 Milliarden US-Dollar angestiegen. Positiv entwickelt sich übrigens auch  Bitcoin Cash, dessen Wert in den letzten sieben Tagen laut Coindesk um 62,16 Prozent auf nun knapp 546 US-Dollar gestiegen ist.

Meldung vom 31.10.2017: Bitcoin kurzzeitig über 6.300 Dollar wert

Der Wert des Bitcoin ist in den letzten Stunden erneut rasant gestiegen. Dabei hatte er noch in den letzten Tagen etwas geschwächelt. Am Sonntagabend wurde dann laut der Bitcoin-Börse Coindesk das neue Allzeithoch von 6.306 US-Dollar pro Bitcoin erreicht. Anschließend sank der Wert und liegt bei aktuell um die 6.150 US-Dollar. Damit wurde der letzte Rekordwert von 6.183 US-Dollar vom 21. Oktober binnen weniger Tage nochmal deutlich übertroffen.

Entwicklung des Bitcoin-Werts in diesem Jahr laut Coindesk
Vergrößern Entwicklung des Bitcoin-Werts in diesem Jahr laut Coindesk

Im Jahresverlauf ist der Bitcoin-Wert damit um die 500 Prozent gestiegen. Eine enorme Entwicklung, wenn man bedenkt, dass ein Bitcoin kurz nachdem Jahreswechsel noch knapp unter 1.000 US-Dollar wert war. In den letzten Tagen hatten sich unter anderem der Milliardäre Warren Buffet, der saudische Prinz Al-Waleed und der Paypal-Mitbegründer Peter Thiel positiv zu Bitcoin geäußert und damit mehr öffentliche Aufmerksamkeit auf die Kryptowährung gelenkt. Infolgedessen, so stellt Coindesk fest, hätten auch die Google-Suchanfragen zu Themen wie "Bitcoin" und "Bitcoin Preis" ein neues Rekordniveau erreicht.

Das hohe Interesse sorgte auch dafür, dass die Marktkapitalisierung von Bitcoin laut Coinmarketcap.com zum ersten Mal die 100-Milliarden-Marke überschritt. Von den maximal 21 Millionen möglichen Bitcoin sind demnach aktuell 16,6 Millionen Bitcoin im Umlauf, die einen Gesamtwert von knapp über 100 Milliarden US-Dollar haben. Allein in den letzten 24 Stunden wurden etwa 419.000 Bitcoin im Gesamtwert von 2,5 Milliarden US-Dollar gehandelt.

Bitcoin-Pizza ist 61 Millionen US-Dollar wert

Der obligatorische Blick auf den Wertzuwachs: Wer vor exakt einem Jahr - also am 30. Oktober 2016 - 10.000 US-Dollar in Bitcoin investiert hätte, der hätte für um die 697 US-Dollar pro Bitcoin etwa 14,34 Bitcoin erhalten. Diese Bitcoin wären heute etwa 90.000 US-Dollar wert.

Die legendäre Bitcoin-Pizza war vom Sonntag auf Montag stolze 61.280.300 US-Dollar wert. Der Entwickler Hanyec hatte am 19. Mai 2010 in einem Forumbeitrag seine Bereitschaft angekündigt, für 10.000 Bitcoin mehr als eine Pizza erwerben zu wollen. Am 22. Mai 2010 fand sich dann schließlich ein Verkäufer, der bereit war, zwei Pizzas gegen 10.000 Bitcoin zu tauschen. Seitdem gilt der 22. Mai 2010 als der Tag, an dem zum ersten Mal in der echten Welt eine Transaktion einer Ware mit der Zahlung von Bitcoin beglichen wurde. Entsprechend wird auch der Bitcoin Pizza Day immer am 22. Mai gefeiert und in //twitter.com/bitcoin_pizza:diesem Twitter-Kanal @Bitcoin_Pizza wird täglich der Wert der beiden legendären Bitcoin-Pizzas in US-Dollar angegeben.

Lesetipp: Bitcoins kaufen - so gehen Sie vor

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2308745