2366363

Neue Challenge: Warum Leute aus fahrenden Autos springen

30.07.2018 | 14:25 Uhr |

Und wieder macht eine neue Challenge ihre Runde, bei der Leute aus fahrenden Autos steigen. Eine sehr dumme Idee...

Icebucket Challenge, Mannequin Challenge, aber auch die beiden dumm-gefährlichen Tide Pod Challenge und Fire Challenge : Es vergeht offenbar kein Jahr, in dem nicht eine neue "Challenge" im Internet viral geht und... erneut an der Klugheit der Menschheit zweifeln lässt. Eigentlich sollte es klar sein, dass es keine gute Idee ist, aus einem fahrenden Auto zu steigen. Offenbar wissen das noch nicht alle. Aber der Reihe nach.

Im Trend ist aktuell die "In My Feelings"-Challenge, die seit Ende Juni viral geht. Sie wird auch "Kiki"-Challenge genannt. Ein Blick auf Instagram zeigt, dass es aktuell über 380.000 Beiträge zu diesem Thema gibt. Ihren Ursprung hat die Challenge in diesem Video des Instagram-Komikers Shiggy. Zu dem Song "In My Feelings" von Drake ( hier das offizielle Musikvideo ) tanzt Shiggy auf der Straße und macht zu den Liedzeilen passende Gesten. Bei "are you riding" tut er so, als würde ein Auto lenken und bei "Kiki, do you love me" formt er mit seinen Armen ein Herz. Der Musiker Drake sah das Video, bedankte sich dafür und sorgte so für zusätzliche öffentliche Aufmerksamkeit. Die "In My Feelings"-Challenge war geboren und viele Promis beteiligten sich schon daran, wie etwa Will Smith in diesem waghalsigen Instagram-Video.

Das Problem ist allerdings: Viele Teilnehmer der "In My Feelings"-Challenge steigen aus fahrenden Autos aus, um zur Musik auf der Straße zu tanzen. Das hat mittlerweile die Verkehrsbehörden in mehreren Ländern dazu veranlasst, vor der Challenge zu warnen.

In den beiden folgenden Videos auf Youtube ist zu beobachten, zu welchen - teils sehr schmerzhaften - Malheurs die Teilnahme an der "In My Feelings"-Challenge führen kann, wenn man einfach aus dem fahrenden Auto springt. In den Clips sind aber auch einige Beispiele zu sehen, die zeigen, dass man auch witzig an der Challenge teilnehmen kann, ohne sich und andere in Gefahr bringen zu müssen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2366363