2316217

Netzwerkdrucker über Wi-Fi-Direct statt WPS verbinden

12.12.2017 | 09:30 Uhr |

Sie haben einen Drucker oder ein Multifunktionsgerät, das keine Bedienoberfläche mitbringt, über die Sie Eingaben direkt am Gerät machen können. Trotzdem möchten Sie den Drucker ins geschützte heimische Netzwerk über WLAN einbinden. Sie können hierzu die Tastenmethode benutzen, wenn Ihr Router das unterstützt.

Dazu drücken Sie sowohl am Drucker als auch am Router jeweils die WPS-Tasten. Hierdurch geben Sie Ihr Netzwerk für einige Minuten frei, damit sich die beiden Geräte finden und der Drucker ins Netzwerk aufgenommen werden kann. Sollte das in Ihrem Fall nicht gehen, dann bieten manche Drucker ohne Display wie etwa der Canon Pixma TS3150 über Wi-Fi Direct einen Weg, sich mit dem Router zu verbinden.

Hierzu starten Sie die Installationsroutine am Rechner über die mitgelieferte Druckertreiber-CD. Im Anschluss daran wählen Sie als Verbindungsmethode WLAN aus. Der Suchprozess nach dem Gerät im heimischen Netzwerk schlägt fehl, da es sich noch nicht im Netzwerk melden kann. Wählen Sie im Fenster am Rechner die Option „Andere Netzwerk-Verbindungsmethode“ aus und drücken Sie am eingeschalteten Multifunktionsdrucker zuerst die „Stopp“-Taste und dann die „Wi-Fi-Direct-Taste“ einige Sekunden lang. Im Mini-LC-Display sehen Sie nach einiger Zeit ein Handysymbol, das die Wi-Fi-Direct-Verbindung anzeigt.

Bei manchen Druckern ohne Display können Sie Wi-Fi-Direct nutzen, um das Gerät ins geschützte Funknetz einzubinden. Sie geben dann das Passwort bequem am PC ein.
Vergrößern Bei manchen Druckern ohne Display können Sie Wi-Fi-Direct nutzen, um das Gerät ins geschützte Funknetz einzubinden. Sie geben dann das Passwort bequem am PC ein.

Gleichzeitig wird am Rechner die Wi-Fi-Direktverbindung erkannt. Wählen Sie im angezeigten Fenster als Erstes das Druckermodell und im nächsten Schritt das gewünschte WLAN-Netz aus. Geben Sie den Netzwerkschlüssel über die Tastatur ein. Klicken Sie danach auf „Weiter“, wird die WLAN-Verbindung aufgebaut. Der Drucker oder das Multifunktionsgerät sind im Heimnetz integriert. Sie fahren wie gewohnt mit der Installationsroutine zum Aufspielen der Drucker- und Scannertreiber und der Zusatzprogramme fort. Beenden Sie den Prozess mit dem Drucken einer Testseite, um die Verbindung zu überprüfen.

Tipp: Die besten Multifunktions-Drucker bis 100 Euro im Test.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2316217